Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


05
Okt
2012

Seine aktuellen Lieblingssongs

ACCUFACE - Top 10 Tracks of the moment

Accuface

Accuface alias Marlon Jürs ist vielen Trance,- und Hardtrance Fans national und international ein Begriff. Der norddeutsche Produzent ist mehr als 15 Jahren in der Trance / Dance-Musik Szene aktiv und veröffentlicht seit Jahren auf diversen Labels seine Songs. Megasonic, oder Hardface sind eine Auswahl an Projekten, die er unter anderem produziert. Aber nicht nur als Produzent ist Accuface unterwegs, sondern auch als Labelchef. "Metrophonic Resistance" (Hardtrance, Hardstyle), "Pure Energy Records" (Trance) und "Sonic Flash" (HandsUp, Dance) heißen die Label, die er gemeinsam mit Johannes Ripken ins Leben gerufen hat, und mit denen er mittlerweile zahlreiche Releases vorweisen kann. Hier und heute stellt Accuface exklusiv für dance.charts.de seine aktuellen und ganz persönlichenTop 10 Charts vor.


Accuface – Top 10 Tracks of the moment

1. PSY - Gangnam Style

In einer Zeit, in der gefühlte 95% aller Produzenten auf den schon ewig fahrenden und immer innovationsloseren Electro-House-Zug springen und sich gegenseitig kopieren, während die immer gleichen Preset-Sounds, kopierten Avicii-Melodien mit den obligatorischen Tape-Stop-Effekten sich langsam aber sicher vollends abnutzen und auf der anderen Seite irgendwelche Hipster bei intellektuellen Klängen ihren Namen in der Sonne tanzen, kommt völlig unerwartet ein pummeliger Südkoreaner an den Start (der in seiner Heimat übrigens schon seit Jahren ein gefeierter Star ist) und zeigt uns allen, wo der Party-Hammer hängt. Auch hier sind die Songzutaten sicher nicht neu (ein wenig Benny-Benassi-„Statisfaction“-Anleihen hier, etwas "Who let the Dogs out?" da und eine fette 80ies Bridge zum Mitsingen) - aber darauf kommt es hier gar nicht an. Sich nicht zu ernst zu  nehmen und Spaß zu haben - im Grunde die Essenz des Feierns - wird in diesem Track absolut auf den Punkt gebracht. Tipp:  genießt diesen Welthit JETZT - spätestens in 1-2 Monaten wird er durch den abzusehenden Dauerplay uns mit Sicherheit allen derbe aus dem den Ohren raushängen - er ist bereits jetzt in 18 (!) Ländern in den Top 5 und in 31 Ländern bei iTunes auf 1...

 

2. Megasonic - Outside World 2k12 (Accuface High Energy Mix)

Sunbeams "Outside World" zog mich in der ravigen Ur-Version bereits 1994 in seinen Bann - als ich selber noch blutiger Producer-Anfänger war. Geniale, noch nie zuvor gehörte Harmonien treffen auf eine ohrwurmige Chor-Hook. Ich habe versucht, den Klassiker in ein aktuelles Soundgewand zu packen und mit meinem High Energy Trance Style zu verbinden, ohne die Substanz und Seele des Originals zu zerstören. Ich hoffe, es ist mir gelungen. Auch nicht zu verachten, die geilen Remixe von Thomas Petersen und Max K. & Yann Lizot! ;)

 

3. Gainworx feat. Toni Fox - 45 Seconds (Original Mix)

Einen Dance-Song in dessen Lyrics sich ein Mädel im Club die Pulsadern aufschneidet, um bei ihrem Angebeteten zu punkten, hat es wohl bis dato noch nicht gegeben. Dazu Hardtrance vom Feinsten mit dem zeitlosen Arpeggio, einer coolen Harmonie und ordentlich Druck. Pflichttrack!

 

4. Swedish House Mafia – Don’t you worry Child

Zu der Nummer - der letzten aus dem "Hause" Swedish House Mafia  - muss man, glaube ich, nicht mehr viel sagen: der perfekte Pop-House-Song. Vocals, Melodie, Beats - die gesamte Produktion ist einfach nur Edel und ist ein absolut würdiger Abschluss dieses letzten SHM-Kapitels!

 

5. Concept Art – The Morning After

Für mich der ultimative Hangover-Hardstyle-Track. Jeder, der mal einen über den Durst getrunken und durchgefeiert hat, kennt den obligatorischen Kater - natürlich nur, wenn man so RICHTIG gefeiert hat! ;)

In diesem brettigen Track wird er regelrecht zelebriert. Mit dem Sample "Keep on drinking" animiert ein Mädel zum Weiterfeiern, während sich der Verkaterte an die letzte Nacht erinnert, als er besoffen die Treppen heruntergefallen ist... eine den "Großen" wie Headhunterz, Noise Controllers, Coone oder Zatox absolut ebenbürtige fette Produktion (und Mastering) tun ihr übriges!

 

6. Cold Blue – Coconut

Gar nicht mehr ganz so neu aber unglaublich zeitlos, diese Progressive Trance Nummer aus der Feder von Tobias Schuh aka Cold Blue. Der Mann, der im vergangenen Jahr zusammen mit Dennis Sheperd und dem Titel "Fallen Angel" seinen Durchbruch feiern konnte, zeigt hier seine "rockigere" Seite. Und die geniale Melodie bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf... abfeiern!

 

7. Cryoniqs – I have a Dream

Auch hier edelster Hardtrance mit einer fetten Earcatcher-Hook. Wem die Vocals bekannt vorkommen - ja, auch DJ Quicksilver hat sie in den 90ern mal benutzt. Sie kommen von keinem geringeren als dem Bürgerrechtler Martin Luther King und sind von 1963.  

 

8. Cc.K. meets Scoone & Delore – Not gonna save the World

Dass HandsUp noch lange nicht tot ist, beweist dieser Song aus dem Hause Planet Punk. Einfach eine klasse Produktion mit epischen Breaks, fetten Beats und einer geilen Feiermelo. So muss das sein!

 

9. Paul van Dyk feat. Plumb - I Don't Deserve You (Giuseppe Ottaviani Remix)

Für mich DER Trance Track in 2012. Nachdem es ihn schon seit etlicher Zeit bisher nur in unzähligen Set-Rips auf Youtube zu genießen gab, und er schon jetzt als einer der "most talked about tracks" gilt, ist er nun endlich released! Danke, Paule - hat ja auch lange gedauert! Für mich hat Giuseppe Ottaviani die Harmonien und die genialen Vocals von Plumb am besten umgesetzt. Bombe!

 

10. Thomas Petersen pres. Zylone – Fallen Angel

In meinen Augen der bisher beste Hardtrance-Track bisher in diesem Jahr. Hier stimmt einfach alles: epische und melancholische Harmonien und geniale Lyrics treffen auf ein mächtiges Arpeggio-Gewitter. Der für mich bisher beste Track des kreativen schwedischen Hardtrance-Aushängeschilds. Gänsehaut!

 



Mehr zum Thema: ACCUFACE
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version