Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


29
Nov
2013

Neu in der DJ-Promo: EDE - Silversurfer / What The Fuck

EDE - Silversurfer / What The Fuck

Es gibt Millionen von Möglichkeiten, den perfekten Beat zu erzeugen und Menschen in euphorische Bewegungen zu versetzen. Eingängige Melodien und gute Rhythmen scheinen Teil des perfekten Beats zu sein. Doch dass Musik keine Grenzen kennt, wird Musikliebhabern vor allem beim Hören der Electronic Dance Elite (EDE) bewusst.

Leidenschaft und Spaß an Musik stehen bei diesem Projekt im Vordergrund, welches sich aus DJs aus den verschiedensten Ländern formierte. Die involvierten Produzenten und Studios konnten in der Vergangenheit internationale Erfolge verbuchen und sind somit nicht dem Zwang unterstellt, durch ihre Arbeit etwas beweisen zu müssen. Da jeder einzelne Mitwirkende über viele Jahre in der Musikbranche beschäftigt ist, können alle von den unterschiedlichsten Erfahrungen profitieren.

„Wir machen Musik für die Tanzfläche!“, sagen Mitglieder der Electronic Dance Elite, „Wir wollen Spaß haben.“ Und das merkt man, wenn die Beats der EDE bei Festivals oder Konzerten ertönen.

Es geht nicht um die Vorstellungen der Plattenindustrie, die man umsetzen muss, sondern um die eigenen Vorstellungen der im Projekt aktiven Musiker, die den Erfolg der EDE vorantreiben. Chartplatzierungen sind hier unwichtig. Wenn eine Crowd die produzierte Musik abfeiert, sieht die EDE ihr Ziel als erreicht an. So werden Songs nach Lust und Laune veröffentlicht, egal ob einmal mehrere Singles gleichzeitig erscheinen oder längere Zeit gar keine.

Denn die Musik der Electronic Dance Elite ist vor allem eins: frei. Frei von Konventionen und Regeln, frei von Konzeptionen und Verkaufsargumenten. Der finanzielle Aspekt geht bei EDE geradezu unter, denn alle DJs und Produzenten, die in diesem Projekt tätig sind, haben finanziell durch ihre Soloprojekte ausgesorgt, welche sich aktuell in den Top 10 der Charts befinden.

Die einzelnen Künstler können Auftritte etwa bei Tomorrowland, Electric Zoo oder dem Ultra Music Festival vorweisen.

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version