Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Jan
2014

Picco - Somebody To Love [Official Video]

Am heutigen 3. Januar 2014 ist nicht nur das Release-Datum der neuen Picco Single "Somebody To Love", sondern auch der Tag an dem das offizielle Musikvideo zum Track online gestellt wurde. Mit zwei unterschiedlichen Mixen geht der Titel an den Start.

Den "Club Mix" hören wir im Video und bietet einen massiven Festival-Sound. Dazu aber später mehr. Wer es etwas ruhiger haben möchte, wirft am besten einen Blick auf den "Original Mix". Obschon auch diese Version den momentan so angesagten Festival-Sound in nichts nachsteht. Auf weitere Remixe wird (vorerst ?) verzichtet.

Die "Somebody To Love" wurde ursprünglich im Jahr 1967 von der Folk-Rock Band Jefferson-Airplane veröffentlicht und avancierte seiner Zeit schnell zu einem Klassiker der Anti-Kriegs-Bewegung. Das Rolling-Stone magazin nahm den Titel in die Liste der "500 besten Songs aller Zeiten auf". 1998 erlebte der Song im Rahmen des Films "Fear and Loathing in Las Vegas" eine beachtliche Reminiszenz.

2003 coverten dann die Boogie Pimps das Thema und landeten damit einen großen Hit. Die House-Version schaffte es gar bis auf Platz 13 der Media Control Charts in Deutschland, und auf Platz 3 der UK-Charts. Ein Jahr zuvor war der Track übrigens noch ein Bootleg und ging unter dem Namen "Saltshaker" in der Szene - auch auf Vinyl - umher.

Jetzt hat sich Picco des Themas angenommen und er transportiert die "Somebody To Love" mit einem aktuellen Sound in das Jahr 2014. Der bereits oben erwähnte "Club Mix" gibt gekonnt das 60er Jahre Flower-Power Feeling im Breakpart wieder. Im Crecendo wandelt dann der Stil und es geht dramatisch Richtung progressive House. Produktionen wie die "Tsunami" oder "Booyah" lassen an dieser Stelle grüßen und ähneln der Picco Version des Jefferson-Airplane Tracks recht stark. Alles wirkt kraftvoll und hat ordentlich Druck. Defintiv ein Peaktime Thema, welches in den kommenden Wochen die Bigrooms hierzulande ncht wenig beschallen wird. Wir sagen Top 5 in allen Dance-Charts voraus!

Picco - Somebody To Love

Das Video ist relativ einfach gehalten, gibt aber trotzdem einen Hauch der 60er Atmosphäre wieder. Farben und Retro-Look werden gut eingesetzt. Aber der eigentliche Star dieses Paketes ist die Musik. Und so sieht es aus: Der Track macht einfach Laune! Nun aber genug der vielen Worte. Viel Spaß mit "Picco - Somebody To Love".

 



Mehr zum Thema: Picco
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version