Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


23
Mär
2014

Pocher - Kick Some Ass

Am 28.03. erscheint die neue Single von Comedien, Moderator und DJ Oliver PocherPocher - Kick Some Ass heißt der Track, der stilistisch wieder im Progressive Big Room House Style angesiedelt wird. Die Veröffentlichung findet ihm Rahmen des Kontor Top of the Clubs Vol.62 Releases statt. "Kick Some Ass" ist die zweite Single nach "This Is EDM" von Oliver Pocher, die wieder auf Discotheken und Clubs als Zielgruppe abzielt. 

"This is EDM" sorgte Anfang des Jahres für einiges an Aufsehen in der Szene. Wir haben bereits im Vorfeld über das Thema seiner Zeit ausführlich berichtet. Hier geht es zu den Hintergrund-Informationen. Unter anderem erfahrt ihr hier, wer den Track "This is EDM" produziert hat. Wir haben auch ein Interview mit Rico Bernasconi - einem der Produzenten - geführt, welches ihr hier lesen könnt. Des Weiteren sind Gimbal & Sinan in ihrer TV-Sendung auf den Titel eingegangen und haben versucht das Ganze objektiv zu betrachten.

Der kommende Track "Kick Some Ass" geht in die selbe Richtung wie die "This is EDM". Gut produzierter Progressive House für den Big Room. Dieses Mal ist die Stimme von Oliver allerdings nicht im Song zu hören. Prinzipiell lässt sich der Song ist drei Parts einteilen: Der Mainpart mit der verzerrten, tonalen Kickdrum und dem Pluck-Melodie-Sound, welcher mit viele Reverb für Atmosphäre sorgt. Ein zweiter Part besteht aus dem zur Zeit angesagten Melbourne Bounce. Mit einem 8-Takte langen Durchlauf, wird dieser Style hier kurz durchgezogen. Als drittes gibt es im Breakpart so genannte Dubstep-Elemente. 

Pocher - Kick Some Ass

Das volle EDM-Spektrum sind also einmal abgefeuert. "Pocher - Kick Some Ass" gewinnt trotzdem keinen Preis für die innovativste Single des Jahres. Zu viel erinnert an Hardwell oder Makj Tracks. Nichtsdestoweniger ist die kommende Pocher-Scheibe auch nicht schlecht. Am besten macht ihr euch selber ein Bild. Viel Spaß mit der Preview zur Pocher - Kick Some Ass.

 



Mehr zum Thema: Oliver Pocher

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version