Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Apr
2014

twoloud - Twisted

Alle Liebhaber der progressiven Musik dürfen sich freuen. Am 28. April, also in ungefähr einem Mona, erscheint die neueste Single des EDM Projektes twoloud. Bis heute weiß man nicht hundertprozentig wer genau hinter diesem Namen steht. Spekuliert wird sehr viel im Internet, aber Fakten gibt es so gut wie keine. Aber sehen wir uns mal seine / ihre Single etwas genauer an. Davor werfen wir allerdings wie üblich noch mal einen Blick auf das Projekt.

Twoloud ist eines der vielversprechendsten EDM Projekte der letzten Zeit. Sie erlangten durch viele Produktionen und Remixe einen sehr hohen Qualitätsstandard. Auch an Kreativität fehlt es dem Projekt definitiv nicht. Sogar mit Künstlern wie Tiesto arbeiteten sie schon zusammen. Auch Remixe für einige der größten Acts im Geschäft machten sie schon. Wenn man den Namen bei einem Track oder einem Remix liest, dann kann man definitiv beste Qualität erwarten.

Vor allem aber Kreativität kann man “Twisted“ nicht absprechen. Obwohl die Nummer ein Cover der Version von Svenson & Gielen ist, wird hier versucht etwas Eigenes zu machen. Ein ganz frischer Sound, den die beiden in der Art vorher auch nicht genutzt haben. Um mal genau die Genres aufzulisten, es ist eine Art Progressive Trance Song, der aber an sehr vielen Stellen an den klassischen twoloud Style erinnert. Vor allem die Melodie ist halt sehr Trance fokussiert, was aber keinesfalls schlecht sein muss. Für Leute, die dieses Genre gerne hören, ist es sicherlich etwas Tolles.

twoloud - Twisted

Erscheinen wird das Ganze auf dem Label Doorn Records, welches zum einen zu Spinnin‘ Records gehört und zum anderen Sander von Dorn eigenes Sublabel ist. Hier gab es in der Vergangenheit schon mehr experimentelles, weswegen es wohl auch dort erscheinen wird. Man darf gespannt sein, wie gut sich das Ganze verkaufen wird. 

 

 



Mehr zum Thema: Twoloud

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

Desktop Version