Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


26
Apr
2014

Neues Tiësto Album angekündigt!

Am 16. Juni wird DJ-Legende Tiësto nach drei „Club Life“ Mixcompilations wieder ein Album veröffentlichen. Die LP mit dem Titel „A Town Called Paradise“ wird auf Casablanca Records erscheinen und enthält im Gegensatz zum letzten Trance Album „Kaleidoscope“ hauptsächlich EDM Titel.

 

Von Las Vegas inspiriert

Tiësto , welcher zur Zeit als einziger zwei Residenzen in Las Vegas hat, eine im Hakkasan und eine bei Wet Republic, sagt, auch der Albumtitel bezieht sich auf seine neue Wahlheimat. Der gebürtige Niederländer verbringt einen großen Teil seiner Lebenszeit in der Stadt der Kasinos. Als Oase des Entertainments in Mitten der Wüste hätte die Stadt großen Einfluss auf das Entstehen des Albums gehabt. Der DJ, der einst der elektronischen Musikszene zum Aufschwung verholfen hat, versucht mit dem Album wieder den Anschluss an neue Stars wie Hardwell oder Avicii zu gewinnen, obwohl er diesen nie verloren hat.

Neues Tiësto Album angekündigt!

 

Tracklist „A Town Called Paradise“

01. Tiësto – Red Lights
02. Tiësto feat. Cruickshank – Footprints
03. Tiësto feat. DBX – Light Years Away
04. Tiësto feat. Zac Barnett – A Town Called Paradise
05. Tiësto & Hardwell feat. Matthew Koma – Written in Reverse
06. Tiësto feat. Andreas Moe – Echoes
07. Tiësto & Firebeatz feat. Ladyshawke – Last Train
08. Tiësto feat. Matthew Koma – Wasted
09. Tiësto feat. Icona Pop – Let's Go
10. Tiësto feat. Ou Est Le Swimming Pool – The Feeling
11. Tiësto feat. Christian Burns – Shimmer
12. Tiësto & Kaaze – Rocky
13. Tiësto, Sultan & Ned Shepard feat. Quilla – Close To Me
14. Tiësto feat. Krewella – Set Yourself Free

 

Bekanntes und Neues

Neben der Hitsingle und Leadsingle des Albums, „Red Lights“, ist auch die jüngste Veröffentlichung von Tij, „Wasted“ mit Matthew Koma, wir berichteten, vertreten. Bereits seid längerem in seinen Sets sind zum Beispiel Track 2 und 9, beides kommerzielle Progressive House Nummern mit schönen Vocals, gerade „Footprints“ überzeugt mit der kreierten Stimmung. Von den restlichen Titeln ist bisher wenig bekannt, der Sänger von A Town Called Paradise ist der Leadsänger der amerikanischen Indie Rock Band American Authors und Quilla, welche die Vocals zur Kollaboration mit Sultan und Ned Shepard beisteuert sang bereits für „Walls“, der wohl bekanntesten Single der beiden Kanadier. Gespannt darf man auf die Koproduktionen mit Hardwell und Krewella sein, nach dem Erfolg von „Zero 76“ arbeiten die beiden in Breda geborenen Stars bereits länger an einer Nachfolgesingle und nahezu alle Songs, die die amerikanische Dancegruppe anfasst sind Gold wert.

 

Quelle: www.rollingstone.com

 



Mehr zum Thema: Tiesto
Desktop Version