Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


13
Mai
2014

John Christian - Next Level (Nicky Romero Edit)

John Christian - Next Level (Nicky Romero Edit)

Nach kurzer Zeit erscheint bereits die nächste Single auf dem allseits bekannten Label Protocol Recordings. Dieses Mal ist es ein Edit bzw. ein Remix von Nicky Romero selbst. Das Thema stammt von dem niederländischen Newcomer-Produzenten John Christian, welcher selbst auch schon auf Protocol Recordings eine Single veröffentlichte. Erscheinen wird der Edit am 26. Mai.

 

Die Produzenten

Nicky Romero ist allseits bekannt und beliebt. Gerade erst stellte er seine neue Single “Feet On The Ground“ vor, welche ebenfalls bald auf Protocol erscheinen wird. Diese Edit ist allerdings mal etwas anderes. Der erfolgreiche DJ und Produzent belegt aktuell den siebten Platz des DJ Mag Top 100 Votings. In Deutschland konnte er bereits Charterfolge feiern. “I Could Be The One“ belegte Platz 37 in Deutschland und schaffte es in Österreich sogar bis auf Platz 15. In den UK Charts stieg die Single bis auf den ersten Platz. John Christian kann mit derartigen Erfolgen nicht mithalten. Er hatte erst ein paar Veröffentlichungen auf Protocol. Aktuell besitzt seine Soundcloud Seite 4.407 Follower.

 

Anderer Stil

Nicky Romero geht hier einmal einen ganz anderen Weg als sonst. Das Thema des Originals gab aber auch keine andere Möglichkeit. Ein melodischer Edit hätte hier keinen Sinn gemacht. Aber auch mit dem neuen Stil weiß Nicky Romero von sich zu überzeugen. In “Next Level“ steckt eine Menge Power. Nicky Romero spielte seinen Edit schon auf dem Ultra Music Festival in Miami. Dort funktionierte die Edit sehr gut und die Menge feierte den Song. Progressiver House mit viel Power, genau wie er sein soll.

 

Technisch überraschend gut

Auch wenn man vielleicht nicht so viel erwarten möchte, hat die Nummer technisch doch einiges zu bieten. Die Melodie im Break reißt es zwar nicht raus, aber der Rest kann einiges. Das Herzstück der Edit ist definitiv der Drop. Der Build Up ist ganz nett, vor allem weil hier mit Vocal Cuts gearbeitet wurde. Ein Feature, das fast immer gut ist. Auch White Noise gibt es nur sehr wenig.

 

Fazit: Nicky Romero zeigt einmal einen anderen und zugleich sehr interessanten Stil. “Next Level“ besitzt viel Power und wird sich deshalb für viele Clubs und Festivals eignen. Ob Beatport und alle anderen MP3 Portale den Edit gut annehmen steht noch in den Sternen.

 

 



Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

Desktop Version