Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


19
Mai
2014

Deorro plant Auszeit vom DJing

2014 ist das Jahr seines internationalen Durchbruchs als Producer im Bereich Electro/House, sowie als einer der Most Wanted DJs weltweit – die Rede ist hier natürlich von Deorro!

Wem dieser Name nichts sagt, der hat in den vergangenen Monaten so einiges verpasst. Nach den No.1– Hits „Yee“ und „Flashlight“ und dem bevorstehenden Gig auf der Mainstage im „Tomorrowland“, eines der größten Festivals der Welt im Bereich elektronischer Musik, wäre es keine Überraschung gewesen, Deorro auch 2015 wieder auf dem ein oder anderen Line Up zu sehen. Die überraschende Nachricht, dass Deorro sich eine Auszeit vom DJing nehmen möchte, erreichte die Welt am 18. Mai über Twitter.

Die Hauptgründe für diese Pause sind laut dem US-amerikanischen DJ der zunehmend geringer werdende Kontakt zu seiner Familie und die wenige Zeit, die er noch in das Produzieren von eigenen Tracks investieren kann. Des Weiteren möchte sich Deorro in Zukunft auch wieder mehr seinem Label „Pandafunk“ zuwenden, um unentdeckten Künstlern die Chance zu geben, ein breiteres Publikum zu erreichen.

Auf Twitter teilt der DJ wiederholt mit, dass er sich besonders auf das Produzieren von neuen Titeln freut und sich auf keinen Fall durch diese Auszeit von der Außenwelt trennen möchte – Deorro bleibt weiterhin auf den sozialen Plattformen, wie Twitter oder Facebook aktiv und für seine Fans zugänglich.
Zudem ist bekannt, dass Deorro nicht sofort aufhört, sondern noch bei den bereits geplanten Shows bis einschließlich Dezember 2014 weiterhin auf der Bühne stehen wird.

Deorro plant Auszeit vom DJing

Natürlich ist es keine schöne Neuigkeit, dass wir Deorros Sets ab Dezember dieses Jahres nicht mehr live zu hören bekommen, allerdings kann der Künstler nun viel mehr Zeit in eigene Songs investieren. Die vorerst einzige Hoffnung auf eine Rückkehr des DJs ist sein Label „Pandafunk“. Er schreibt in seinem Tweet, dass wenn es ihm gelingen sollte eine „Pandafunk Tour“ auf die Beine zu stellen, er auf jeden Fall dabei wäre.
Was der talentierte Musiker nun ohne den zusätzlichen Tour-Stress an neuen Tracks produzieren kann, werden wir wohl Ende dieses Jahres erfahren.

 

 



Mehr zum Thema: Deorro
Desktop Version