Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Jul
2014

Thomas Newson - Ravefield

Letzten Freitag gab es wie so oft bei Hardwell’s Radio Show Hardwell On Air eine Premiere. Dieses Mal war der neue Song von Thomas Newson, einem aufstrebenden Produzenten aus der Niederlande dran. Seine neue Produktion nennt sich “Ravefield“ und wird am 4. August bei Revealed Recordings veröffentlicht.

 

Thomas Newson

Thomas Newson wird den meisten Leuten erst mit seinem Song “Flute“ aufgefallen sein. Das war seine erste Veröffentlichung auf einem großen Label. Zeitnah folgte dann auch schon das Release seines Tracks “Pallaroid“. Eine Nummer, die bis vor einiger Zeit noch sehr gerne in DJ Sets gespielt wurde. Man könnte diese beiden Veröffentlichungen auch als Durchbruch für ihn sehen. Danach folgten Veröffentlichungen bei Musical Freedom, Spinnin‘ Records und Zouk Recordings (Ein Imprint von Armada Music). Mit seinen 19 Jahren ist das doch sehr beeindruckend. Außerdem steht sein Name auch ein wenig für Innovation. Sein gerade veröffentlichter Track “Blackwolf“ zusammen mit Magnificence zeigte, was man so alles mit dem Bigroom Genre machen kann. Thomas Newson ist ein Talent, das in der nächsten Zeit sicherlich noch richtig explodieren wird.

 

“Ravefield“ – Pallaroid 2.0?

Thomas Newson hatte bis jetzt gerade Mal ein einziges Release bei Revealed Recordings, und das hieß “Pallaroid“. Aus welchem Grund auch immer orientiert sich seine neue Revealed Veröffentlichung wieder an dem alten “Pallaroid“. Zwar wurde hier nichts direkt kopiert, jedoch erkennt man sofort dass ein paar alte Elemente neu verwendet wurden. Das hat zur Folge, dass man ständig einen etwas schlechten Beigeschmack beim Hören von “Ravefield“ hat. Die Nummer ist aber keinesfalls schlecht. Sie kann einiges und hat eine Menge Power.

 

Dynamik im Track

Sehr interessant ist die Dynamik im Aufbau von “Ravefield“. Hier gibt es keine durchgehende Waveform, die ständig auf demselben Level ist. Die Nummer fängt mit ein paar leisen Pluck Sounds an, und baut sich dann immer weiter auf. Die Melodie ist sehr gut und im Build Up gibt es keine Kick oder Snare. Was die Technik angeht ist Thomas Newsons neue Produktion sehr gut gelungen. 

Thomas Newson - Ravefield

 

Fazit: Obwohl sich die Ähnlichkeit mit “Pallaroid“ nicht abstreiten lässt, ist “Ravefield“ doch eine sehr gute Nummer. Wenn man seine letzten Produktionen mit dieser hier vergleicht, ist es kein typischer Thomas Newson Sound. Electro House Fans können hier getrost zugreifen. 

 

 



Mehr zum Thema: Thomas Newson
Desktop Version