Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


30
Jul
2014

Grum - Raindrop

Spinnin Records kann auch ohne Big Room – mit Grums neuer Single holt sich das Trend setzende Label eine neue Progressive House Nummer ins Boot. Aber wird sich der Kauf von „Raindrop“ denn lohnen?

 

Grum

Grum – das ist der Künstlername des britischen DJs & Producers Graeme Shepherd, welcher seit 2008 dabei ist eigene Produktionen über das Internet seinen Hörern zu präsentieren. Mit seiner Mixtur aus Italo-Disco und House konnte sich der DJ schnell einen Namen in der Musikindustrie machen und konnte im Jahr 2009 zeitgleich mit der Eröffnung des Labels „Heartbeats“ seine erste Single „Runaway“ veröffentlichen. Nur ein Jahr später, im Jahr 2010 folgte dann sein Debütalbum, sowie verschiedene Remixes für Stars, wie die Pet Shop Boys oder Pop Queen Lady Gaga.

Zum Thema:


 

Raindrop

“Raindrop“ ist Grums Debüt auf Spinnin’ Records – und das mit einem Progressive House Track, der es in sich hat. Beim ersten Hören ist klar bemerkbar, dass der Song stark an Produktionen von DJ & Producer Eric Prydz orientiert ist. Allerdings klingt „Raindrop“ nicht wie ein Cover sondern viel mehr wie ein kreativer Track mit Hitpotential. Tolle Arps, ein Bell-ähnlicher Synth, welcher fortlaufend eine hübsche Melodie spielt, dazu Kicks und Snares im Wechsel und eine passende Bassline. Über diesem Werk liegen dann noch weibliche Vocals, welche wiederholt „Clearer than the raindrop“ singen. Das Ganze mit ordentlich Reverb und vielen kleinen Effekten – klingt nach einer soliden Produktion.

Grum - Raindrop

 

Fazit: Mit „Raindrop“ liefert Grum einen Titel hoher Qualität ab, den sich Spinnin’ Records natürlich nicht entgehen lässt. Der Song sorgt mal wieder für ein wenig frischen Wind zwischen den ganzen Big Room Titeln auf dem Markt und macht das Zuhören zu einer wahren Freude. Auch an Kreativität lässt „Raindrop“ nicht zu wünschen übrig. Der Track erscheint am 11. August über Spinnin’ Records.

 

 



Mehr zum Thema: Grum
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Passende Artikel zum Thema
Desktop Version