Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


01
Aug
2014

Jewelz & Sparks - Dope

Jewelz & Spark haben sich innerhalb kurzer Zeit einen Namen in der internationalen EDM Szene erarbeitet. Sie sind eines der wenigen Projekte aus Deutschland, deren Produktionen man auf großen, internationalen Labeln findet. Ihr Track “Dope“ erschien am 30. Juni bei Fedde Le Grand’s Label Flamingo Recordings und ist u.a. ebenfalls auf der demnächst erscheinenden "Club Sounds Vol. 70" zu finden. 

 

Jewelz & Sparks

Jewelz & Sparks ist ein Duo das beeindruckt. Ihre ersten Releases gab es erst im Jahr 2012, sie sind also noch ein ziemlich neues Projekt. Schon ihre ersten Releases wurden auf dem Label Flamingo Recordings veröffentlicht. Das war auch damals schon ein recht großes Label. Darauf folgten dann zwei Veröffentlichungen bei Cr2 Records, was auch kein kleines Label ist. Ihr erstes richtig großes Release war erst dieses Jahr mit “Unless We Forget“. Diese Nummer erschien auf Hardwell’s Label Revealed Recordings. Danach gab es sogar noch eine Veröffentlichung bei Revealed namens “Pharaoh“. Vor kurzem erschien dann auch ihre erste Single bei Doorn Records. Mit “Dope“ kehren sie wieder zu Flamingo Recordings zurück.

 

“Dope“ – Ein Electro House Brett

Von Jewelz & Sparks ist man den Electro House Sound gewohnt. Hier haben sie sich allerdings noch einmal selbst übertroffen. Schon im DJ Intro bemerkt man den etwas härteren Stil dieses Tracks. Hier gibt es neben einem sich immer weiter hochziehendem Synthesizer Sound auch in geregelten Abständen eine Kick die sich anhört als würde sie direkt aus einem Hardstyle Track kommen. Im Allgemeinen klingt “Dope“ sehr frisch. Es wurden nicht so viele Elemente benutzt, die man von anderen Produzenten her kennt. Außerdem gibt es noch ein kleines Sample, das die beiden Produzenten hier gut editiert haben und es über den gesamten Break hinweg nutzten.

 

Etwas zu kurz

Bei “Dope“ gibt es keine Verschnaufpausen. Die Nummer läuft ständig auf einem ziemlich hohen Lautstärkelevel. Das ist bei einer Gesamtlänge von knapp über vier Minuten ziemlich verständlich, denn viel Zeit zum Aufbauen bleibt hier nicht. Das DJ Intro geht direkt in einen Drop über. Der Break danach ist ebenfalls sehr kurz und danach kommt direkt der zweite und letzte Drop. Das ist jedoch heutzutage ziemlich üblich.

Jewelz & Sparks - Dope

 

Fazit: “Dope“ ist ein richtiges Electro House Brett von den zwei deutschen Produzenten Jewelz & Sparks. Ein sehr frischer Track, der zwar relativ kurz ist, dafür aber eine Menge bietet. Wem die bisherigen Produktionen von den zwei Produzenten gefallen haben, der wird sich hieran sicherlich ebenfalls freuen.

 

 



Mehr zum Thema: Jewelz & Sparks
Desktop Version