Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


22
Aug
2014

Davis Redfield feat. Carl Man - Music Gods

Bereits vor einiger Zeit erschien die Nummer “Music Gods“ des deutschen Produzenten und DJs Davis Redfield. Sie wurde auf dem Label Planet Punk Music veröffentlicht. Auch ein offizielles Musikvideo gibt es zu der Single. Seit dem 30. April gibt es den Track bei iTunes und Amazon zu kaufen.

 

Davis Redfield

Davis Redfield begann seine Musikkarriere schon sehr früh. Seit seinen frühen Tagen veröffentlichte er seine Tracks auf dem Label Planet Punk Music. Seine erste Single “Out Of Town“ war auch gleichzeitig sein erster Hit in den Viva Club Rotation Dance Charts. Die Nummer belegte dort Platz eins. Der Erfolg lies dann nicht lange auf sich warten. Schnell bekam er Anfragen für die Produktion einiger Songs von Namen wie Pitbull, Flo Rida oder Nicki Minaj. Zusammen mit der Sängerin Kitty Brucknell, bekannt aus der britischen Ausgabe der Sendung X Factor, produzierte er den Song “No Tomorrow“. Neben diesen vielen erfolgreichen Tracks unter seinem Namen produzierte er auch noch viele Songs als Ghostproducer und Ghostwriter. Ein Multitalent also.

 

“Music Gods“ – hochwertiger Progressive House mit guten Vocals

“Music Gods“ ist wieder einmal eine der vielen Produktionen, die viel mehr internationale Aufmerksamkeit verdient hätten. Hier fehlt es an nichts. Im Gegenteil, die Nummer ist sogar besser als einiges was auf den großen Labeln veröffentlicht wird. Die Vocals von Carl Man passen sehr gut in das das Progressive House Thema der Nummer. Wer denkt, dass Davis Redfield nur kommerzielle Tracks kann, der täuscht sich. Hier gibt es zwar ein paar Anleihen auf diesen Stil, aber insgesamt geht die Nummer ohne Frage als Progressive House Track durch. Eine kleine Besonderheit gibt es bei “Music Gods“ auch. Die Vocals wurden hier über einige Stellen im Mainpart gelegt. Für die Leute, die nicht viel mit dem Progressive House Genre anfangen können hat Davis Redfield auch vorgesorgt. Zu dem Release wurde noch ein sogenannter “Drop Mix“ hinzugefügt.

Davis Redfield feat. Carl Man - Music Gods

 

Fazit: “Music Gods“ ist insgesamt eine sehr gute Produktion die leider etwas untergegangen ist. Obwohl die Single schon etwas älter ist, lohnt sich der Kauf immer noch. Für Leute die nicht auf Progressive House stehen, gibt es auch noch einen Bigroom Mix. 

 

 



Mehr zum Thema: Davis Redfield Carl Man

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version