Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


11
Sep
2014

Kronic - Fire In The Sky

Mit “Fire In The Sky“ veröffentlichte der australische Produzent und DJ Kronic einen für ihn etwas ungewöhnlichen Song auf einem Sublabel von Kontor Records. Die Nummer erschien am 2. April auf dem Label Bomb Squad. Remixe gibt es von Tony Junior, Matt Watkins, Pantheon und DECiBEL.

 

“Fire In The Sky (Original Mix)“ – solider Progressive-House Sound

“Fire In The Sky“ passt so gar nicht in die Release Liste von Kronic. Der Australier ist eher für seine Melbourne Bounce Produktionen bekannt. Anscheinend kann er aber auch Progressive-House. Bei “Fire In The Sky“ vermischt sich dieser Sound mit ziemlich guten Vocals. Der Mainpart selbst wurde sehr energetisch gestaltet. Insgesamt kann der Original Mix einiges.

 

“Fire In The Sky (Tony Junior Remix)“ – harter Bigroom Sound

Der Tony Junior Remix dreht das komplette Thema um. Aus einem melodischen Progressive-House Track wird ein Bigroom Track. Dieser ist überraschenderweise sehr gut gelungen. Man bekommt einen technisch gut gemixten Remix, der einen sehr soliden Drop hat. Auch die Kombination aus Vocals und Bigroom Drop passen überraschend gut.

 

“Fire In The Sky (Matt Watkins Remix)“ – fetter Melbourne Bounce

Der Remix von Matt Watkins ist das, was man eigentlich als Original Mix erwartet hätte. Ein enorm guter Melbourne Bounce Remix, der einige Elemente verwendet die man so noch nie oder nur sehr selten gehört hat. Und wie bei allen vorhergehenden Mixen ist auch dieser wieder technisch ziemlich gut.

 

“Fire In The Sky (Pantheon Remix)“ – gute Deep-House Umsetzung

Der Pantheon Remix macht etwas komplett anderes. Er nimmt das Thema und packt es in eine Mischung aus Deep-House und Tropical House. Diese Mischung klingt wirklich sehr gut und ist ein sehr willkommener Kontrast zu allen anderen Remixen bei diesem Release. Er nimmt das Tempo gekonnt raus.

 

“Fire In The Sky (DECiBEL Remix)“ – Trap Remix der sich sehen lassen kann

Wenn es schon so viele verschiedene Genres bei diesem Release gibt, dann darf Trap natürlich nicht fehlen. DECiBEL liefert hier einen wieder einmal ziemlich guten Remix. Das Thema passt wie es scheint in fast jedes Genre. Leider ist dieser Remix einer der technisch schwächsten.

Kronic - Fire In The Sky

 

Fazit: Bei “Fire In The Sky“ werden wirklich viele Genres abgedeckt. Der Original Mix ist ein gut gelungener Progressive-House Track. Wer das Thema lieber in einem anderen Genre hört hat genügend Auswahl. 

 

 



Mehr zum Thema: Kronic
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version