Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Sep
2014

Jewelz & Sparks - Phantom & Reptile

Jewelz & Sparks gehören ohne Frage zu einem der talentiertesten Projekte der EDM Szene. Außerdem sind sie eines der Aushängeschilder für EDM Sound aus Deutschland. Vor kurzem wurde eine neue EP von ihnen angekündigt. In ihr sind insgesamt zwei Lieder namens “Phantom“ und “Reptile“ enthalten. Diese EP wird am 23. September bei Dim Mak Records erscheinen.

 

Jewelz & Sparks

Jewelz & Sparks haben es geschafft, sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen aufzubauen. Angefangen haben sie mit ein paar kleineren Veröffentlichungen, bis sie dann ihren ersten Track bei Fedde Le Grand’s Label Flamingo Recordings veröffentlichen durften. Das war ihr Durchbruch. Darauf folgte das erste Release bei Hardwell’s Revealed Recordings. Ihre Reise führte sie weiter zu Doorn Records, was bekanntlich ein Imprint von Spinnin‘ Records ist. Vor kurzem wurde auch ihr Track “Motor“ bei Calvin Harris Fly Eye Records angekündigt. Die beiden Produzenten und DJs gehören zu den wenigen international erfolgreichen Projekten und zeigen, dass es bei uns nicht nur schlechte Cover zu hören gibt.

 

“Phantom“ – aggressiver Electro-House Sound

Beide Tracks sind sehr gut gelungen, unterscheiden sich jedoch recht stark voneinander. Beide hören sich sehr originell und kreativ an. Der Break bei “Phantom“ nutzt ein paar Pluck Sounds, die sich wie immer langsam zu einer Melodie bilden. Auch beim Build-Up hat man das Rad nicht neu erfunden. Das Sample im Übergang zum Drop ist jedoch sehr cool. Daher kommt wahrscheinlich auch der Name. Der Drop selbst überzeugt insgesamt in allen Punkten. Technisch ist es wirklich erstaunlich was die beiden Produzenten hier geschafft haben. Selten hört man eine Kick, die so sauber abgemischt klingt, und trotzdem so hart kickt. Der ganze Drop ist in einem recht trockenen Stil gehalten.

 

“Reptile“ – nicht ganz so hart wie “Phantom“

“Reptile“ klingt da schon ein wenig anders. Hier hat man sich etwas mehr am Electro-House Genre orientiert. Technisch ist diese Nummer auf dem gleichen hohen Level wie “Phantom“. Der Break ist bei “Reptile“ schon etwas besser gelungen. Er klingt einfach ein wenig origineller. Leider fehlt “Reptile“ aber ein gutes Sample. In diesem Zustand funktioniert der Übergang zwar auch, aber es wäre noch ein wenig Luft nach oben gewesen.

Jewelz & Sparks - Phantom & Reptile

 

Fazit: Die “Phantom & Reptile EP“ ist unglaublich gut gelungen und wahrscheinlich eines der besten Releases von Jewelz & Sparks. Die beiden zeigen eindrucksvoll, was sie so alles drauf haben. Beide Produktionen sind technisch unglaublich gut und beeindrucken auch was Kreativität und Originalität angeht. 

 

 



Mehr zum Thema: Jewelz & Sparks
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version