Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


21
Okt
2014

Social Network für DJs, Produzenten und Clubs

Pioneer Kuvo: eine Revolution für DJs?

Dass man sich bei Pioneer auf die Fahne geschrieben hat, öfter mal etwas Neues zu probieren, wissen viele sicherlich schon. Vor ein paar Tagen haben sie "Kuvo" offiziell vorgestellt. Eine Art Social Network für DJs, Clubber, Produzenten und Clubbesitzer. Was Pionner da genau gemacht hat und welche Features es jetzt schon gibt, erfahrt ihr hier.

 

Die Features

Die Ambitionen sind groß. Pioneer hat sich vorgenommen, die Art und Weise zu verändern, wie Fans von elektronischer Musik Clubs, DJs und Musik kennenlernen und entdecken. Erreichen wollen sie das mit einer Art Social Network. Sobald man sich auf der Website oder in der App registriert hat, bekommt man eine Übersicht über viele Dinge. In der Theorie kann man sich auf seinem Smartphone die Clubs in seiner Nähe anzeigen lassen und dann auch direkt sehen, wer dort gerade spielt und was er gerade spielt. Das Interessante dabei ist, das Pioneer "Shazam" ablösen möchte. Wenn man im Club ist und gerade ein Track gespielt wird, denn man selbst gut findet, dann kann man sich z.B. in der App eine Preview dazu anhören und gegebenenfalls auch direkt den Track über iTunes oder andere Plattformen kaufen. Gäste haben die Möglichkeit in Echtzeit zu sehen, welcher Song vom DJ gespielt wurde. 

 

Vorteile

Der mit Abstand größte Vorteil besteht für Newcomer. Wenn ein Track eines Newcomers oft von vielen DJs rund um den Globus gespielt wird, dann ist natürlich auch klar, dass viele Label auf ihn aufmerksam werden. Ein weiterer Vorteil besteht für Clubbesitzer. Sollten Kuvo viele Leute nutzen, benötigt man selbstverständlich viel weniger Werbung. Die Leute können einfach in der App nachsehen, wer heute im Club spielt und welches Programm oder Thema gerade stattfindet. Durch die Möglichkeit, als User Clubs zu folgen könnte das sogar tatsächlich funktionieren und wieder ein paar mehr Leute in die Clubs locken. Ein anderer Vorteil könnte gleichzeitig auch ein Nachteil sein. Die GEMA kann endlich die jeweiligen Produzenten entsprechend entlohnen und die Produzenten werden dafür bezahlt wenn ein Track von ihnen gespielt wird.

 

Nachteile

Nachteile scheint es auf den ersten Blick nicht wirklich zu geben. Die einzige Ernüchterung ist, das es eine dedizierte Box braucht, damit dieses System funktioniert. Selbstverständlich vergibt Pioneer diese Boxen nicht für umsonst, und hier könnte schon das Problem liegen. Solang nicht viele Clubs sich diese Anschaffung leisten, macht das komplette System keinen Sinn.

Pioneer Kuvo: eine Revolution für DJs?

Fazit: Es bleibt abzuwarten ob sich Kuvo durchsetzen wird. Insgesamt liegt in diesem Social Network ein unglaublich hohes Potenzial. In Deutschland haben sich überraschenderweise schon einige Clubs angeschlossen, was großartig ist. Vielleicht nutzt es in ein paar Jahren jeder. Hier kann man sich anmelden: kuvo.com

 

 



Mehr zum Thema: Kuvo Pioneer
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version