Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


10
Nov
2014

Calvin Harris gewinnt “Best Electronic“

MTV European Music Awards: Ergebnisse 2014

Die diesjährigen MTV European Music Awards sind gerade zu Ende gegangen. Dieses Jahr fanden sie in Glasgow/Schottland statt. Als Host hat Nicki Minaj durch den Abend geführt. Außerdem gab es mehrere Live Auftritte von bekannten Namen. Eigentlich hätte auch Calvin Harris dort sein sollen. Berichten zufolge hat er jedoch aktuell gesundheitliche Probleme und konnte deswegen nicht dort sein.

 

Die Kategorien

Es gab eine Menge Kategorien. Einige haben Sinn gemacht, andere nicht einmal in den Kontext. Was hat z.B. die Kategorie “Best Look“ mit European Music Awards zu tun? Schade ist auch, dass man die EDM Kategorie überhaupt nicht mit in die Show aufgenommen hat. Sie wurde sogar komplett ignoriert und war nicht einmal im Livestream zu sehen. Bei der Kategorie “Best Worldwide Act“ war auch die deutsche Band Revolverheld nominiert. Gewonnen hat jedoch “Bibi Zhou“ aus China.

 

Die Abräumer des Abends

Richtige Abräumer des Abends gab es nicht. Katy Perry teilt sich mit One Direction die obersten Plätze mit jeweils drei Auszeichnungen. Platz zwei ist Ariana Grande mit zwei Auszeichnungen. Das beste Video ging an Katty Perrys “Dark Horse“. Bester Song insgesamt war Ariana Grande und Iggy Azalea mit “Problem“.

 

Alle Auszeichnungen

Das waren natürlich noch nicht alle Gewinner. Hier ist die komplette Liste mit allen Gewinnern. Der Gewinner der EDM Kategorie wurde im Nachhinein bekanntgegeben.  

MTV European Music Awards: Ergebnisse 2014

 

MTV European Music Awards: Ergebnisse 2014

 

Best Song: Ariana Grande feat. Iggy Azaela – Problem

Best Pop: One Direction

Best Hip-Hop: Nicki Minaj

Best Song with a Message: Beyonce – Pretty Hurts

Best World Stage: Enrique Iglesias

Global Icon: Ozzy Osbourne

Best Male: Justin Bieber

Best Rock: Linkin Park

Best Live: One Direction

Best Worldwide Act: Bibi Zhou

Best Look: Katy Perry

Best Female: Ariana Grande

Best New: 5 Seconds of Summer

Best Alternative: Thirty Seconds to Mars

Best Video: Katy Perry – Dark Horse

Biggest Fans: One Direction

Best Electronic: Calvin Harris

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version