Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Nov
2014

Deep Hose mit Akustikgitarre

Dante Klein - Ertesuppe

Deep House erfährt aktuell bekanntlich einen ziemlich großen Hype. Das hat sich auch der Newcomer DJ und Produzent Dante Klein gedacht, als er seinen Track “Ertesuppe“ produziert hat. Bis zum Release ist es leider noch eine Weile. “Ertesuppe“ erscheint am 15. Dezember bei Spinnin‘ Deep.

 

Dante Klein

Dante Klein ist wohl der denkbar unbekannteste Produzent derzeit. Auf seiner Soundcloud Seite hat er gerade einmal 133 Follower, was quasi nichts ist. Trotzdem hat er es geschafft, eine Veröffentlichung auf einem der aktuell größten und bekanntesten Label für Deep House zu bekommen. Entweder hat er dies über eine einfache Einsendung einer Demo geschafft, oder aber er hatte irgendwelche anderen Kontakte zu Spinnin‘ Records. Fakt ist, das Spinnin‘ Records unbedingt mehr solcher jungen Talente zu sich unter Vertrag nehmen sollte. Mit der enormen Reichweite die sie haben, können sie jungen Produzenten einen unglaublich großen und weiten Karrieresprung geben. Das wäre bei der heutigen Lage in der elektronischen Musikwelt sicherlich nicht das Schlechteste.

 

“Ertesuppe“ – Deep House mit Akustikgitarren Vibes

Eigentlich gibt es Standard Elemente in Deep House, die man immer wieder hören darf bzw. muss. Dante Klein hatte anscheinend auch die Nase voll davon und machte etwas komplett anderes und kreatives. Er setzt in seinem Mainpart weder auf ein Saxophon oder irgendein anderes ausgelutschtes Element. Nein, er benutzt eine Akustikgitarre. Ob das nur ein fertiger Loop ist, oder ob er diese selbst eingespielt hat lässt sich nicht sagen. Klingen tut sie allerdings sehr gut und vor allem sehr frisch. Der Part davor ist dafür jedoch noch relativ gewöhnlich. Auch das Arrangement wirkt ein wenig sonderbar. Der Break ist nur enorm kurz gehalten.

Er geht lediglich ein paar Sekunden. In diesen wenigen Sekunden werden nur ein Piano und ein paar anderen Synthesizer gespielt. Der Fokus liegt ganz klar auf dem Mainpart, in dem dann die Akustikgitarre und ein Art wobbelnder Synth Sound zum Einsatz kommen. Eine recht frisch klingende Mischung, mit der der junge Produzent Dante Klein mit Sicherheit einige Leute von sich überzeugen kann.

Dante Klein - Ertesuppe

 

Fazit: Hinter dem etwas komisch anmutenden Namen “Ertesuppe“ steckt ein qualitativ hochwertig produzierter Deep House Track mit ein paar sehr frischen und neuen Ideen. Insgesamt gefällt die Nummer doch sehr. Spinnin‘ sollte diesen Kurs unbedingt weiter fahren, und mehr solcher Produzenten unter Vertrag nehmen.

 

 



Mehr zum Thema: Dante Klein
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version