Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Nov
2014

Progressive House meets Trance

Jay Cosmic & Husman - Universe

Auf dem Imprint Mainstage Music von W&W werden regelmäßig moderne Trance Produktionen veröffentlicht, die dem Progressive House Sound immer näher kommen. Das nächste Release dort kommt von den beiden Produzenten Jay Cosmic und Husman. Zusammen produzierten sie den Track “Universe“. Die Single erscheint am 1. Dezember auf Beatport.

 

Jay Cosmic & Husman

Bei Jay Cosmic und Husman handelt es sich um zwei noch vergleichsweise unbekannte Produzenten, die beide einen sehr guten und eigenen Stil entwickelt haben. Jay Cosmic ist z.B. in letzter Zeit mit seiner Kollaboration zwischen ihm, Dash Berlin und Collin McLoughlin aufgefallen. Der Track “Here Tonight“ ist dabei sogar auf dem Album von Dash Berlin gelandet. Außerdem könnte man den britischen DJ und Produzenten noch von seinem Remix zu “Rocket“ von W&W und Blasterjaxx kennen. Er ist einer der kommen großen Namen in der Szene.

Husman überzeugte in seinen letzten Releases vor allem mit einer sehr speziellen Mischung aus Trance und Progressive House. Dabei sind seine Tracks immer ziemlich melodisch. Mit “Who We Are“ hatte er fast schon einen kleinen Durchbruch. Die Single war ziemlich erfolgreich und bekam Support von mehreren sehr großen Namen. Auch er hat eine Menge Talent und man wird ihn in Zukunft wohl noch viel öfter sehen.

 

“Universe“ – melodischer Progressive Trance

“Universe“ ist ein unglaublich guter Track. Die Nummer fängt im Break etwas langsam an, holt dann aber im Mainpart eine Menge auf. Am Anfang gibt es nur ein paar Flächen und atmosphärische Elemente zu hören. Langsam zieht sich im Hintergrund ein Synthesizer hoch. Der Build Up verläuft ohne große Neuerungen. Besonders ist bei ihm lediglich, dass er nicht viel lauter als der Break ist. Eine Entscheidung, die sich ziemlich schnell bezahlt macht.

Der Mainpart kracht nämlich recht schnell und plötzlich in die Nummer und erzeugt einen gewissen Euphorie Effekt. Was Dynamik angeht, haben beide Produzenten großartige Arbeit geleistet. Im Mainpart fällt auch auf, dass die Kick sehr gut ausgearbeitet wurde. Sie klingt nicht nur sehr klar und sauber, sondern sie zeichnet sich auch vom Rest der Frequenzen deutlich ab. Eigentlich eine Schwierigkeit in diesem Genre, aber Jay Cosmic und Husman haben das bei “Universe“ kompetent und gut gelöst.

Jay Cosmic & Husman - Universe

 

Fazit: “Universe“ ist eine großartige Single. Es ist die fast perfekte Mischung aus Trance und Progressive House. Zwei Genres, die anscheinend sehr gut zusammenpassen. Von Jay Cosmic und Husman werden wir in Zukunft sicher noch einiges hören. 

 

 



Mehr zum Thema: Jay Cosmic Husman
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version