Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Cover zu “Show Me Love“ von Robin S

Clean Bandit feat. Elisabeth Troy - Show Me Love

“Show Me Love“ ist eines der bekanntesten Themen überhaupt. Einige Produzenten haben schon ein Cover gemacht, das die bekannte Melodie nutzt. Nun kommt zu diesen Produzenten auch noch das Erfolgs-Quartett Clean Bandit hinzu.

 

Clean Bandit

Clean Bandit hatten wohl den Sommerhit überhaupt dieses Jahr. Ihr Track “Rather Be“ schoss aus dem Nichts in die Charts und machte es sich dort gemütlich. “Rather Be“ war in Deutschland, Österreich und in den UK Charts auf Platz eins. In den USA schaffte es der Track immerhin auf Platz zehn. Bei uns ist man um diesen Hit eigentlich nicht herumgekommen. Die Veröffentlichung war perfekt getimt. Gerade als der Deep House Sound im Mainstream angekommen ist, haben sich Clean Bandit das zu nutzen gemacht und sind mit ihrem vermeintlich neuen Sound an die Spitze der Charts geschossen. Ihren Stil kann man im Großen und Ganzen unter Deep House abordnen, wobei es hier und da doch ein paar Besonderheiten gibt, über die es sich definitiv lohnen würde zu sprechen.

 

“Show Me Love“ – Cover, aber richtig gemacht!

Die meisten Leute die das Wort Cover hören, senken ihre Erwartungshaltung wahrscheinlich schon einmal um ein vielfaches. Das braucht man bei Clean Bandit’s neuestem Werk jedoch überhaupt nicht. Ihre Neuinterpretation ist durchweg gelungen und bringt sogar ein paar frische und neue Ideen in das Thema. Die Nummer fängt mit etwas an, das sich wie eine Mischung aus Violine und Cello anhört. Direkt danach kommt die Kick mit in den Track und die Vocals kommen hinzu. Diese Vocals kommen von Elisabeth Troy, die dem Original an einigen Stellen überraschend nah kommt.

Natürlich spielt auch die “Show Me Love“ Melodie im Hintergrund. Mit ein paar Highlights wird das Cover dann im späteren Verlauf auch noch ausgestattet. Das Arrangement ist jedoch insgesamt ein wenig langweilig gestaltet worden. Es gibt nur sehr kurze Breaks, bei denen nach ein paar Sekunden sofort wieder die Kick einsetzt. Der Rest ist ziemlich monoton. Da hätten sich Clean Bandit vielleicht noch ein wenig mehr einfallen lassen können.

Clean Bandit feat. Elisabeth Troy - Show Me Love

 

Fazit: Die Neuinterpretation von “Show Me Love“ ist Clean Bandit überraschend gut gelungen. Mit einigen neuen Ideen überzeugt das erfolgreiche Deep House Projekt. Ein Grund mehr, sich das aktuelle Album zu kaufen. 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares