Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


25
Nov
2014

Grooviger Progressive House

Lee Carter, Oliver Chang & Daniel Etienne - Arkham (Michael Brun Mix)

Nach dem mehr als riesigen Erfolg von “Sun In Your Eyes“ gibt es jetzt etwas Neues von dem aus Haiti stammenden Produzenten und DJ Michael Brun. Er remixte “Arkham“ von Lee Carter, Oliver Chang & Daniel Etienne. Dabei setzt er auf groovige Elemente, gemischt mit dem typischen Progressive House Sound. Ein Stil, der aktuell einen relativ großen Hype erfährt.

 

Michael Brun

Michael Brun ist ein Newcomer, der für die Zukunft große Visionen hat. Sein neu gegründetes Label Kid Coconut veröffentlichte einen enorm erfolgreichen Track, der es sehr weit in die Beatport Charts geschafft hat. Die Rede ist natürlich von “Sun In Your Eyes“. Nach der Meinung vieler einer der besten Progressive House Tracks dieses Jahr, was man sofort unterschreiben kann. Michael Brun ist vor allem durch seine Progressive House Produktionen bekannt geworden. Ein Genre, das einem enorm viele Möglichkeiten bietet. Leider gab es in letzter Zeit immer wenige Produzenten, die dieses Genre auch fortgesetzt haben. Ein Grund dafür ist die relativ hohe Schwierigkeit beim Produzieren. Ein Bigroom Track ist eben schneller geamcht und findet mehr Abnehmer.

 

“Arkham (Michael Brun Mix)“ – Der Groove kehrt zurück!

Das Jahr 2014 war für House Musik wohl eines der bedeutendsten überhaupt. Dieses Jahr haben es nämlich einige Produzenten geschafft, den Groove zurück zur House Musik zu bringen. Dass das kein Untergrundvorhaben ist, zeigen die großen Abnehmerzahlen für solche Produktionen. Label wie Sosumi Records sind dadurch ziemlich bekannt geworden. Das dachte sich auch Micheal Brun, und trug mit seiner Neuinterpretation von “Arkham“ einen weiteren Track zum Hype bei.

Die Produktion wurde denkbar einfach gestaltet. Wenig Elemente, die alle ihren Zweck erfüllen. Der Break kommt mit dem nötigsten aus, wirkt aber trotzdem gut. Der Mainpart nutzt eine sehr starke Kick, die im Vordergrund steht. Daneben gibt es einen dezenten aber druckvollen Bass und eine sehr simple Lead, die jedoch sehr gut abgemischt wurde und einfach nur fett klingt. Das Ganze ist nicht ganz so groovig wie man es vielleicht von anderen Tracks kennt. Jedoch merkt man eindeutig, worauf man hier hinaus wollte.

Lee Carter, Oliver Chang & Daniel Etienne - Arkham (Michael Brun Mix)

 

Fazit: Der Michael Brun Mix von “Arkham“ zeigt einmal mehr, wie viel Talent in Michael Brun steckt. Sein Label Kid Coconut hat eine sehr rosige Zukunft vor sich. Mit diesem Sound wird man in Zukunft erfolgreich sein. 

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version