Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN



Eine neue Seite von Thomas Newson

Thomas Newson & Otto Orlandi feat. Melanie Fontana - Bells At Midnight

Thomas Newson kannte man bis jetzt nur von seinen vielen Bigroom und Electro House Produktionen, die alle relativ erfolgreich waren. Jetzt kommt er allerdings mit einem völlig neuen Stil daher. Mit “Bells At Midnight“ zeigt er das erste Mal, das er durchaus auch Progressive House produzieren kann. “Bells At Midnight“ wurde heute, am 28. November bei dem Label In Charge (Be Yourself Music) veröffentlicht.

 

Thomas Newson

Thomas Newson macht sich bereits seit einiger Zeit einen großen Namen in der EDM Szene. Angefangen mit einem kleinen Release auf dem Oxygen Records Imprint von Spinnin‘ Records hin zu großen Veröffentlichungen bei Revealed Recordings wird der niederländische Produzent und DJ immer bekannter. Aktuell ist er bei Labeln wie Spinnin‘ Records und Revealed Recordings zu Hause. Allerding kann er auch schon Releases bei Labeln wie Protocol Recordings oder Ultra Music vorweisen. Seine Karriere steht noch am Anfang. So wie es bis jetzt aussieht, ist er in ein paar Jahren ein großer Name im EDM Business. Ein derartiges Talent muss einfach bekannt und erfolgreich werden.

 

“Bells at Midnight“ – Vocal Progressive House

Wenn man eines von Thomas Newson nicht erwarten würde, dann wäre es Progressive House. Seine bisherigen Veröffentlichungen hatten immer eine eigene Handschrift und einen fetten Electro House Sound. Das wirft man hier komplett über Board, und bringt einen ziemlich guten Progressive House Track heraus. Die Vocals kommen von der Sängerin Melanie Fontana, die mal wirklich gute Vocals mit einem tollen Text abgeliefert hat. Der Track an sich ist zwar sehr gelungen, es gibt jedoch einen großen Kritikpunkt. Die Nummer erinnert enorm an die aktuellen Produktionen von Stadiumx.

Hier hat man sich an ganzen Abschnitten orientiert und diese fast schon kopiert. Das Ergebnis spricht zwar für sich, aber trotzdem sind solche Methoden nicht gerade kreativ oder originell. Ein Produzent von einer Größe wie Thomas Newson hätte sich hier schon etwas Neues einfallen lassen können. Nichtsdestotrotz ist das Ergebnis eine sehr schöne Progressive House Nummer mit tollen Vocals.

Thomas Newson & Otto Orlandi feat. Melanie Fontana - Bells At Midnight

 

Fazit: “Bells at Midnight“ ist eine grundsolide Produktion, die vom Stil ein wenig an Stadiumx erinnert. Das Ergebnis spricht für sich, und “Bells at Midnight“ überzeugt trotzdem. Mal sehen, ob in Zukunft noch mehr Progressive House von Thomas Newson kommen wird.

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version