Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Anzeige

Erstes Release auf asiatischem Label

Bodybangers - Raise

Am 12. Dezember veröffentlicht das deutsche Duo Bodybangers seine jüngste Produktion „Raise“. Erstaunlicherweise nicht auf ihrem deutschen Stammlabel Scream & Shout Recordings, sondern bei Moon Records aus Korea. Wie im exklusiven Dance-Charts.de Interview im August angekündigt gehen sie weiterhin im Trend mit, der Song ist eine Bigroom Produktion mit Melbourne Bounce Einflüssen geworden.

 

Große Namen auf kleinem Label

Es ist schon verwunderlich, wenn ein deutscher Künstler für ein Gast-Release sein deutsches Label verlässt und bei einem asiatischem mit lediglich rund 20.000 Facebook-Likes released. Obwohl der asiatische Markt für EDM enorm am wachsen ist, so ist das doch außergewöhnlich und tatsächlich kein Einzelfall. Auf Moon Recordings haben bereits deutsche Acts wie DBN, David Puentez oder Le Shuuk erfolgreich veröffentlicht. Auch internationale DJ's die bereits auf den großen Festivals weltweit auflegen wie Reece Low, Bass Kleph, Uberjak'd, Disfunktion oder auch Jesse Voorn haben bereits Singles bei den Koreanern. Exklusive Titel, die weltweit durch Moon vertrieben werden und nicht etwa wie bei Kontor Records Deals, die nur für Deutschland gelten.

 

Die Bodybangers liefern

Noch sind die beiden Produzenten von Bodybangers hauptsächlich in Deutschland bekannt, doch natürlich wünschen auch sie sich früher oder später auf Tomorrowland oder Ultra zu spielen. Von daher passt ein Release bei Moon definitiv, es spricht eine deutlich internationale Zielgruppe an und gleichzeitig können die beiden auch präsentieren das sie nicht nur Charthouse produzieren. „Raise“ ist eine sehr clubbige Nummer, eine fröhliche Melodie kombiniert mit Supersaws baut im Break Spannung auf. Der Drop ist Kicklastig, kann aber durch eine saubere Mischung von Elementen überzeugen, dazu kommt ein toller Melbourne Sound, der an Deorros „Five Hours“ erinnert, insgesamt das beste Werk im Bigroom Sektor, das die beiden je veröffentlicht haben.

Bodybangers - Raise

 

Fazit: „Raise“ von den Bodybangers ist ein echter Geheimtipp für jeden Dancefloor, er eignet sich super zum Eskalieren und klingt dabei nicht einseitig oder langweilig. Mit etwas Glück ist das Release ein Sprungbrett für internationale Auftritte der Beiden.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Vitus Benson

Von den vielen Dingen, die mich im Leben begeistern, nimmt die elektronische Musik wohl die meiste Zeit in Anspruch. Angefangen mit kommerziellen Hands-Up-Scheiben bin ich mittlerweile einer, der gern perfekte Kompositionen hört und sich wenig um Genregrenzen schert. Hier bei Dance-Charts.de schreibe ich über tolle Releases und brandaktuelle Themen der Szene.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
The Alien Brainchild Project - Sunrise at the Beach
DJ Promotion |
The Alien Brainchild Project präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares