Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Dez
2014

Einer der besten Podcasts überhaupt!

Podcast: W&W - Mainstage 235

Bereits seit 235 Folgen überzeugt das Duo W&W seine Fans jede Woche mit einer neuen Folge ihres Mainstage Podcasts. Bei vielen gilt dieser Podcast als einer der besten die es überhaupt gibt. Das liegt nicht zuletzt an der enorm hochkarätigen Tracklist, die beide jede Woche spielen.

In Episode 235 des Mainstage Podcasts gibt es neue Musik von: Jochen Miller, Michael Brun, Orjan Nilsen, DubVision, Calvin Harris & Ummet Ozcan, Lush & Simon und Laidback Luke & Uberjak’d. Man merkt also hier direkt wieder, was für einen hochwertigen Podcast man bekommt. Insgesamt lohnt sich das Zuhören sehr und ist auch nur zu empfehlen.

Podcast: W&W - Mainstage 235

 

Tracklist: W&W - Mainstage 235

01. Clean Bandit feat. Jess Glynne - Rather Be (Ashley Wallbridge Remix) [ATLANTIC]

The Most Wanted
02. Jochen Miller - Bad Rule [MAINSTAGE]
03. Lee Carter & Oliver Chang & Daniel Etienne - Arkham (Michael Brun Mix) [KID COCONUT]
04. Row Rocka - Kingwood [REVEALED]
05. Ørjan Nilsen - Shenanigans [ARMIND]
06. DubVision - Broken [SPINNIN']
07. Calvin Harris & Ummet Ozcan - Overdrive (Part 2) [FLY EYE]

Smash Of The Week
08. Lush & Simon - Stellar [FREE]
09. Laidback Luke & Uberjak'd - Go! [HYSTERIA]
10. Alex Guesta feat. Rykka - Never Fade (Carl Nunes Remix) [ARMADA TRICE]
11. Passenger - Let Her Go (W&W Edit) [WARNER BROS.]
12. Abel Ramos & Felix Leiter - Halo [DOORN]
13. Kura & John Christian vs. Above & Beyond - Sun & Kratos (W&W Mashup)
14. Mell Tierra - U [POWERHOUSE]
15. Steve Reece & Clean & Sober - Bastards [FREE]
16. Ben Gold - Atomic [GOLDRUSH]
17. Ronald Van Gelderen feat. Gaelen - I Will Love Again [ASOT]
18. TBMA feat. Lynn Gvnn – Obsessed

 



Mehr zum Thema: Podcast

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version