Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


09
Dez
2014

Mit "Waves" als bester Remix

Robin Schulz für Grammy nominiert!

Die Erfolgsmeldungen um Robin Schulz reißen nicht ab. Nachdem er zuletzt für die 1Live Krone in der Kategorie "Bester Song" ("Prayer in C") nominiert war, kommt nun die nächste Knaller-Meldung. Mit seinem Remix zur "Waves" ist der junge DJ und Produzent für einen Grammy nominiert! Mit fünf weiteren Acts teilt er sich diese Auszeichnung in der Kategorie "Bester Remix". Am 08. Februar 2015 findet die 57. Grammy-Verleihung in Los Angeles statt. Mit dabei: Robin Schulz.


Grammy-Nominierung

Der Grammy wird seit 1959 verliehen und gilt als der wichtigste Musikpreis der Welt. Zur Zeit gibt es 78 Kategorien in denen Künstler, Musiker, Komponisten, Techniker oder Produktionsleiter einen Preis verliehen bekommen. Die Liste der deutschen Gewinner in der Grammy-Geschichte ist bis dato überschaubar. Zuletzt konnte Zedd im Jahr 2014 einen Preis für Deutschland holen. Sein Song "Clarity" gewann in der Kategorie "Bester Dance Song". Weitere bekannte Grammy-Gewinner aus Deutschland sind Kraftwerk, Hans Zimmer oder Harold Faltermeyer. Nun könnte Robin Schulz sich in diese ehrwürdige Liste einreihen. 

Neben seinem Remix zur "Waves" von Mr. Probz sind folgende weitere Remixe in der entsprechenden Kategorie nominiert: 

 

  • Tiesto's Birthday Treatment Remix zur "All Of Me" von John Legend
  • Ming Remix zur "Falling Out" von Crossfingers Featuring Danny Losito
  • Audien Remix zur "Pompeii" von Bastille
  • Eddie Amador Remix zur "The Rising" von Five Knives
  • Kaskade Edit zur "Smile" von Galantis

 

Schon jetzt gilt Robin Schulz inoffiziell als einer der erfolgreichsten Deutschen Künstler im Ausland seit Jahren, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten. Kaum ein zweiter Musiker kann und konnte in jüngster Vergangenheit international erfolgreicher sein, als Robin Schulz. Man darf gespannt sein, ob der Osnabrücker am 08. Februar 2015 einen Grammy gewinnen kann. Wir drücken die Daumen!

Robin Schulz

 



Mehr zum Thema: Robin Schulz Grammy

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version