Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Erscheint am 30. Januar

About: Berlin Vol: 9 » [Tracklist + Trailer]

12

Am 30. Januar 2015 erschien mit der About Berlin Vol. 9 eine weitere Ausgabe der mittlerweile extrem beliebten About:Berlin Compilation-Reihe. Sie besitzt mittlerweile Kult-Status unter Kennern. Das liegt nicht zuletzt an der hervorragenden musikalischen Qualität, die stets hier kompiliert wird. Bei der "About: Berlin Vol: 9" ist das nicht anders. Auf zwei CDs haben sich 31 Werke eingefunden, die das State-of-the-Art des aktuellen Deep-House und Deep-Club Sound darstellen. Viele große Namen sind mit dabei. Wir werfen im Folgenden einen Blick auf die Tracklist.

 

 

Die erste CD

CD Nummer eins startet mit der "Claudius" von Max Manie. Der Piano-lastige Titel gibt auch gleich die Grundrichtung vor: hier geht es um echte Musik. Der zweite Songs auf dieser CD unterstreich diese Aussage. "Ulf Nilsson - Little By Little" im Lulleaux & George Whyman Remix überzeugt auf ganzer Linie. Wer auf bekannte Namen aus den Charts hofft, wird ebenfalls nicht enttäuscht. "Lana Del Rey - Black Beauty", "Lykke Li - No Rest For The Wicked" im Klangkarussell Remix oder auch "Avicii - The Nights im genialen Felix Jaehn Remix sind nur drei Beispiele. Weitere Künstler und Musiker dieser ersten CD sind Oliver Koletzki, Fritz Kalkbrenner, Achtabahn, Zhu oder Nora En Pure. Mehr geht kaum! Eine tolle Auswahl!

 

Die zweite CD

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass es die "About: Berlin Vol: 9" auch als Vinyl-Ausgabe geben wird. Die 4-fach Vinyl kostet 27,99€ und erscheint - wie die Doppel-CD - am 30. Januar 2015. Aber kommen wir nun zur Tracklist der zweiten CD. Hier treffen wir ebenfalls auf eine gelungene Mischung von bekannten Künstlern aus den kommerziellen Charts, und Musikern, die eher im Underground angesiedelt sind. "Klangkarussell - Symmetry", "Kiesza - Giant In My Heart" im No Artificial Colours Remix oder "Sigma - Changing" im Klingande Remix stehen Pate für die bekannten Namen. Zu empfehlen sind aber Songs wie "Broiler - Wild Eyes" oder "Oliver Schories & Joris Delacroix - Palm Tree Memories". Die zweite CD steht der ersten in nichts nach und überzeugt ebenfalls. Daumen hoch!

Weiter auf Seite 2

About: Berlin Vol: 9

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares