Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Jan
2015

U.a. mit Afrojack, Martin Garrix und Porter Robins

30 erfolgreichsten Musiker unter 30 Jahren

Das weltweit bekannte und renommierte Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichte vor kurzem ihre jährliche “30 under 30“ Liste, in der die 30 erfolgreichsten Musiker unter 30 Jahren vorgestellt werden. Dieses Jahr gibt es sogar gleich ein paar Leute die aus dem EDM Bereich kommen. Die bekanntesten Namen sind unter anderem Afrojack, Martin Garrix und Porter Robinson.

EDM ist immer stärker vertreten

Beim Betrachten der Liste merkt man schnell, das EDM immer mehr und stärker vertreten ist. Afrojack belegt direkt den zweiten Platz. Dahinter folgt schon Arca und danach kommt auch schon Martin Garrix. Sogar Porter Robinson hat es in die Liste geschafft, was er mehr als verdient hat. Diese Liste zeigt gut, wie erfolgreich elektronische Musik in den letzten Jahren geworden ist und wie weit sich diese Musikrichtung schon im Mainstream ausgebreitet hat. Ein Europa herrscht gerade ein Hype um Deep House wie ihn sich hätte niemand vorstellen können. In Amerika sind Produzenten wie Porter Robinson enorm erfolgreich und stürmen den Mainstream Bereich im Sturm. Natürlich tauchen auch andere bekannte Namen wie Iggy Azalea, Hozier, Ed Sheeran oder Sam Sith in der Liste auf. Es ist gut zu sehen das bekannte EDM Namen neben anderen großen Namen in dieser Liste auftauchen.

30 erfolgreichsten Musiker unter 30 Jahren

Die komplette Liste der 30 erfolgreichsten Musiker unter 30 Jahren:

01. Florida Georgia Line
02. Afrojack
03. Jhené Aiko
04. Iggy Azalea
05. Arca
06. Azalea Banks
07. Hit-Boy
08. Martin Garrix
09. Will Griggs
10. Hozier
11. Haim
12. Mike Will Made It
13. Kacey Musgraves
14. DJ Mustard
15. Porter Robinson
16. A$AP Rocky
17. Anthony Saleh
18. Big Sean
19. Shellback
20. Ed Sheeran
21. Sam Smith
22. Sebastian Solano
23. Lindsey Stirling
24. Chance The Rapper
25. Penni Thow
26. Meghan Trainor
27. FKA Twigs
28. Kai Wright
29. 5 Seconds of Summer
30. Charli XCX

 



Mehr zum Thema:
Desktop Version