Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN



Kid Ink, Tyga, Wale, YG, Rich Homie Quan

Fast & Furious 7 "Ride Out" [Soundtrack]

Eine der erfolgreichsten Actionfilmreihe der Welt – die Fast & Furious Reihe – kehrt mit dem 7. Teil wieder auf die Leinwände zurück. Leider zum letzten Mal mit Hauptdarsteller Paul Walker. Dazu gehört wie immer ein sehr starker Soundtrack, der schon sehr viele Songs zu Hits gemacht hat. Dieses mal schicken sich die Höchstkareter Kid Ink, Tyga, Wale, YG und Rich Homie Quan als erste mit „Ride Out“ an, ihren Beitrag zu leisten. Dazu gibt es für Euch hier top aktuell die offizielle Tracklist des Soundtracks von Fast & Furious 7.

 

Fast & Furious Soundtracks

Man kommt nicht umhin diese Filmreihe in Zusammenhang mit seinem Soundtrack zu betrachten. Schon immer haben es die Filmemacher von Fast & Furious geschafft absolute Hochkaräter für die soundtechnische Untermalung zu gewinnen. Dem Szenario der Autotuningszene und der Actionumgebung angemessen wurden viele RnB, Hip Hop und Black sowie Dancehall Tracks gewählt und viele Top Namen der Szene geben sich hier die Klinke in die Hand. Zu nennen seien hier Künstler wie Pitbull. 2Chainz, Don Omar, Lil Wayne, Eminem, DMX oder Whiz Kalifa. Auch EDM Größen durften Tracks aus diesem Genre zu der Reihe beisteuern.

Mit Hard Rock Sofa, Swanky Tunes oder The Prodigy kann man auf starke Vertreter zurückblicken. Titel wie „Danza Kuduro“ von Lucenco ft. Don Omar entwickelten sich zu Alltime Hits zu denen noch heute jeder mitsingt und mittanzt. Definitiv kann man bei der Auswahl der Titel für einen Soundtrack dieser Reihe immer viel erwarten und so ist es auch mit der ersten Auskopplung des aktuellen Fast & Furious 7 Soundtracks.

 

Kid Ink, Tyga, Wale, YG, Rich Homie Quan

Liest man alleine diese Namen weiß man schon, dass hier etwas ganz Großes auf den Hörer zukommt. Die Creme de la Creme der amerikanischen Hip Hop Szene hat sich zusammengetan um einen Song zu schreiben der für diesen Film würdig ist.

Kid Ink ist derzeit in aller Munde und es gibt kaum eine Woche, in der er nicht in den deutschen Media Control Charts zu finden ist. Alleine in diesem Jahr ist „Ride Out“ schon seine 4. (!) Veröffentlichung nach „Hotel“, „Be Real“ und „Dolo“, die es alle in unserer Verkaufscharts geschafft haben. „Body Language“ aus dem Jahr 2014 ist sicher in fast jeder Black & RnB Runde ein sicherer Vertreter.

Tyga ist ein weiterer großer Name in dem Gespann. Es gibt kaum einen Künstler aus dem Genre, mit dem Tyga noch nicht zusammengearbeitet hat. Namen wie Lil Wayne, Drake, Chris Brown, Fat Joe, Snoop Nogg, Flo Rida, Nicki Minaj und viele andere mehr liest man in seiner Diskographie. Mit 3 Top 10 Alben in Amerika ist er einer der erfolgreichsten Künstler seines Landes und auch in Deutschland sehr bekannt.

Wale hat es bereits auf ein Nummer 1 Album und ein Nummer 2 Album in Amerika geschafft und schaffte es mit „Change“ im Jahr 2009 auch bis auf Platz 13 in die deutschen Verkaufscharts. Viel kann man hierzulande sicher noch von ihm erwarten, denn mit „Ride Out“ kann man sicher von einem Chartseinstieg auch hierzulande rechnen.

Rich Homie Quan & YG Sind ebenfalls in den USA schon seit einer Weile sehr bekannt und schicken sich an jetzt in das globale Rampenlicht zu treten. YG steht für „Young Gangsta“. Mit „Don’t Tell Em schaffte er es bis auf Platz 6 in den USA und Platz 5 in Großbritannien. Zusammen mit Rich Homie Quan können sie mit „My Nigga“ auf eine Top 20 US Charts Nummer inkl. Gold Status zurückblicken.

 

Ride Out

...ist die erste offizielle Auskopplung und somit die erste Ankündigung des neuen Fast & Furious Films. Ob mit Zeilen wie „We ride on forever, ride out together“ auf den tragischen Tod von Paul Walker  indirekt eingegangen wird oder ob dies ein Zufall ist und auf den Film selbst angespielt wird kann man an dieser Stelle nur vermuten. So oder so sind solche Zeilen sicher die richtigen – ob für das „real life“ oder für den Film.
Ein aufwendig produziertes Video mit Filmausschnitten und den Künstlern machen Lust auf den Film und unterstreichen die Message der Nummer. Vor schöner Kulisse und schicken Autos stehen Kid Ink, Tyga, Wale, Rich Homie Quan & YG und präsentieren so die Nummer. Schöne Beats und gute Rapps fügen sich zusammen mit einem eingängigen Refrain, der ganz sicher schnell in alle Köpfe geht.

Fast & Furious 7 Soundtrack

 

Fast & Furious 7 SoundtrackFazit: Mit „Ride Out“ wird eine anspruchsvolle erste Nummer für den neuen Fast & Furious 7 Teil präsentiert die es qualitativ in sich hat. Fast schon wie eine Hommage an Paul Walker klingt der Songtext und wird sich so in alle Herzen dieser Actionfilmserie brennen. Zusammen mit einem wirklich gelungenen Video ist diese Nummer wirklich einen Kauf bzw. ein Immer-Wieder-Anschauen des Videos wert! Unbedingt checken!

 

 

Die komplette Fast & Furious 7 Soundtrack Tracklist gibt es hier:

01. Kid Ink, Tyga, Wale, YG, Rich Homie Quan - Ride Out
02. T.I. & Young Thug - Off-set
03. Sevyn Streeter - How Bad Do You Want It (Oh Yeah)
04. Dillon Francis & DJ Snake - Get Low
05. Wiz Khalifa & Iggy Azalea - Go Hard or Go Home
06. Prince Royce - My Angel
07. Wiz Khalifa feat. Charlie Puth - See You Again
08. Juicy J, Kevin Gates, Future, Sage The Gemini - Payback
09. David Guetta & Kaz James - Blast Off
10. DJ Shadow feat. Mos Def - Six Days (Remix)
11. J. Balvin feat. French Montana and Nicky Jam - Ay Vamos
12. Flo Rida feat. Sage The Gemini and Lookas - GDFR (Noodles Remix)
13. DJ Snake & Lil Jon - Turn Down For What
14. Fito Blanko - Meneo
15. Skylar Grey - I Will Return
16. Famous To Most - Whip (Bonus Track)

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version