Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


05
Mär
2015

Tolle Tracklist - viele Hits

Kontor Top of the Clubs 66 » [Tracklist]

12

Kontor - Top of the Clubs Vol. 66 - eine der wichtigsten und größten Dance-Sampler Deutschlands ging am 27. März 2015 in die nächste Runde. Mit diesem Dance-Sampler und dessen Tracklist kommt wieder jede Menge hochkarätige EDM-Musik auf uns zu. Neben den aktuellsten Tracks der Szene sowie den angesagtesten Songs der bekanntesten DJs, bietet die "Kontor Top of the Clubs 66" auch - und das ist obligatorisch - viele unveröffentlichte Songs, die exklusiv auf dieser Compilation erstmals anzutreffen sind. Welche Tracks das sind, und welche Mixe sich sonst noch auf der "Kontor Top of the Clubs Vol. 66" befinden, erfahrt ihr im folgenden Artikel. Die offiziellen Minimix haben wir als Video ebenfalls für euch am Start.

 

Kontor Top of the Clubs 66: Die erste CD

Die erste CD der "Kontor 66" wurde von Jerome gemixt. An dieser Stelle sei eben erwähnt, dass die "Top of the Clubs" Reihe stets auf jeder CD einen DJ-Mix enthält. Die Titel liegen nicht als Einzeltracks vor. Los geht es beim Mix von Jerome mit der Outside von Calvin Harris feat. Ellie Goulding, die sich auch bei uns in der DJ-Promotion befand. Eine wirklich gute Wahl für den Einstieg. Ähnlich kommerziell geht es dann mit Songs wie "Hardwell feat. Harrison - Sally", "Showtek feat. MC Ambush - 90s By Nature" oder auch "3LAU & Nom De Strip feat. Estelle - The Night" weiter.

Zu den unveröffentlichten Tracks dieser ersten CD der "Kontor Top of the Clubs Vol. 66" gehören die neue R.I.O. Single "Thinking Of You", "Gestört Aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss - Unter Meiner Haut", "Heymen - If I Play Your Game (Alle Farben & Younotus Remix)", sowie Produktionen von Jerome, Lotus & KRAY feat. Amanda, Jack Holiday, Karen Harding, Julian Calor und dem Hardstylern Headhunterz. Es bleibt also spannend was uns hier erwartet. Die Anzahl an unveröffentlichten Tracks ist jedenfalls sehr hoch.

 

Kontor Top of the Clubs 66: Die zweite CD

Markus Gardeweg, seines Zeichen auch A&R bei KONTOR Records, hat die zweite CD gemixt. Er widmet sich den etwas ruhigeren und coolen Deep-House Beats - zumindest am Anfang. Los geht es mit dem Nummer Eins Hit aus den Deutschen Charts: "Omi - Cheerleader" im Felix Jaehn Remix. Es folgen kongeniale Produktionen wie "Wyclef Jean feat. Avicii - Divine Sorrow (Klingande Remix)", die Deep-House Hymne "Lost Frequencies - Are You With Me" im bisher unveröffentlichten Gestört aber GeiL Remix, der Tropical-House Hit "Kygo feat. Conrad - Firestone" sowie die "Back Home" von Fritz Kalkbrenner. Gegen Ende der zweiten CD der "Kontor Top of the Clubs 66" wird das Tempo leicht angezogen. Auf der Tracklist stoßen wir nun auf Songs wie "Laidback Luke & Tujamo - S.A.X." oder "The Chainsmokers feat. SirenXX - Kanye (Don Diablo Remix)", die durchaus für Party stehen. Insgesamt gilt es drei unveröffentlichte Mixe auf dieser Silberscheibe zu entdecken. Coole Songauswahl seitens Markus Gardewegs.

 

Kontor Top of the Clubs 66: Die dritte CD

Die dritte und letzte CD der "Kontor 66" wurde von der Deep-House Queen Pretty Pink gemixt. Dementsprechend erwartet uns hier Musik, die man auch bei ihren extrem coolen und tollen Gigs erleben kann. Ihre aktuelle Produktion "Pretty Pink & SDP - Ich Muss Immer An Dich Denken", die unter anderen auch auf der aktuellen Bravo Hits 88 vertreten ist, macht den Opener. Es folgen viele Tracks, die in Remixen vorliegen. "Yolanda Be Cool & Dcup - Sugar Man (Vanilla Ace Remix)", "Alle Farben feat. Graham Candy - Sometimes (LCAW Remix)" , "Avicii - The Nights (Felix Jaehn Remix)" sowie "Jupiter Project and JetSki Safari feat. Helen Corry - With You (Daniel Richard Remix)" oder auch "Faul - Something New (Thomas Lizzara Remix)" sind nur fünf Beispiele hiefür. Wer auf hochqualitativen Deep-House steht, wird bei dem DJ-Mix bzw. der dritten CD der "Kontor Top of the Clubs Vol. 66" überaus zufrieden sein.

 

Kaufen oder nicht kaufen?

Gefühlt ist die "Kontor Top of the Clubs Vol. 66" von der Songauswahl leicht stärker uns spannender als die beiden vorherigen Ausgaben der Kontor Reihe. Vor allem die erste CD mit seinen vielen unveröffentlichten Produktionen wird spannend sein. Wer also stets auf der Suche nach aktuellster Musik ist, findet an dieser Stelle schon mal ein dicken Kaufargument. Aber auch CD 2 und 3 beweisen, dass KONTOR am Puls der Zeit ist. Deep-House ist "in" und genau das liefert Kontor hier in absolut höchster Qualität. Viele Hits aus den Charts und den Playlisten angesagter DJ sind auf der Tracklist vertreten. Daher lautet unsere Empfehlung: Kaufen! Kaufen! Kaufen!

Weiter auf Seite 2

Kontor Top of the Clubs Vol.66 Cover Artwork

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version