Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Wednesday, 07. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Apr
2015

Mantel-und-Degen-Innuendo mit Bigroom-Kicks

Happy Enemies - Zorro

Es ist wohl einer der Running Gags der EDM-Szene: Der Song „Zorro“ des israelischen Produzenten-Duos Happy Enemies ist bereits seit einem knappen Jahr angekündigt und hat noch immer kein offizielles Releasedate; auf Nachfragen reagieren die Künstler mit der Standardantwort „Release will be soon“, was sie auch mit steter Regelmäßigkeit auf ihrer Facebook-Seite verkünden. Nichtsdestoweniger handelt es sich bei „Zorro“ um ein echtes Juwel.

 

Happy Enemies & Nicci

Die Happy Enemies sind ein israelisches DJ- und Produzenten-Duo, das bei Armin van Buurens Label Armada Music unter Vertrag steht. Im Februar dieses Jahres wurde das Projekt mit dem Wechsel eines Mitglieds zu dem befreundeten Projekt „Jetfire“, das mit zahlreichen erfrischend abwechslungsreichen Bigroom-Releases im vergangenen Jahr einige Erfolge verzeichnen konnte, und dem Beitritt eines früheren Mitglieds der Gruppe „RAGE“ umstrukturiert und zog postwendend auf eine neue Soundcloud-Seite um, was einen Neuanfang erleichtern sollte.

Nicci hingegen ist ein in Amsterdam ansässiger US-amerikanischer MC, Produzent und DJ der mehrere Veröffentlichungen auf Labels wie Musical Freedom oder Hysteria auf sich verbuchen kann, dabei aber meist nur als Vocalist auftrat. Mit „International“ und „Brazil“ konnten die Happy Enemies im vergangenen Jahr zwei erfolgreiche Tracks platzieren und so ein gewisses Renommee erlangen.

 

Zorro

Zorro produzierten die Happy Enemies noch in ihrem alten Team. Erstmals wurde der Track im letztjährigen Tomorrowland-Set der BlasterJaxx gespielt und eine Woche später in deren wöchentlicher Radioshow MaXXimize On Air offiziell vorgestellt.

Bereits mit dem ersten Ton des Buildups merkt man, in welche Richtung dieser Song geht: Happy Enemies verwenden hierzu neben einer diffus klingenden Midline, die die Melodie trägt, einen Synthesizer, der eine Flamenco-Gitarre ersetzen soll. Sofort fühlt sich der Hörer an traditionelle spanische Musik erinnert. Im Verlauf des Buildups setzen Percussion-Elemente ein, die an Kastagnetten erinnern sollen und für eine interessante Rhythmisierung des Lieds sorgen.

Der Klang der Synthesizer ist perfekt auf das Thema des Songs abgestimmt, auch die Melodie – die zwar nicht gerade eingängig, aber zumindest einfach ist – passt sich perfekt in das Gesamtbild des Tracks ein. Der Breakdown ist dann wieder altbekannter Bigroom-Stil und gleicht denen früherer Produktionen des Duos. Im Drop wissen die Happy Enemies wiederum mit dem innovativen Einsatz von Synthesizern und seiner puren Energie zu überzeugen; die Kombination der tragenden Bigroom-Kicks mit den ungewöhnlichen spanisch angehauchten Klängen der wie ein Flamenco rhythmisierten Melodie zwingt den Hörer beinahe zu einem Spontan-Rave.

Happy Enemies - Zorro

 

Fazit: WENN dieser Song dann irgendwann in ferner Zukunft ein Releasedate haben sollte, könnte er sich tatsächlich zu einem richtigen Klassiker entwickeln. Grandiose Innovationen und eine tadellose Umsetzung machen „Zorro“ zu einem Pflichtkauf für jeden Liebhaber des Bigroom-Stils. Diese Nummer hat das Zeug zur Eins.

 

 



Mehr zum Thema: Happy Enemies
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Passende Artikel zum Thema
Desktop Version