Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Mai
2015

Kommende Single des Schweden

Alesso - If it wasn’t for you

Was fällt einem als erstes ein, wenn man an unsere Freunde aus Schweden denkt? Natürlich ihre Exportschlager: IKEA, Models und Zlatan Ibrahimovic. Aber auch musikalisch müssen sich die Skandinavier nicht verstecken, kommen doch einige der bekanntesten EDM-Künstler der Szene wie Avicii, die Swedish House Mafia oder Alesso aus dem hohen Norden Europas. In den nachfolgenden Zeilen, werden wir euch über die am 22. Mai erschienene neue Single von Alesso informieren und geben einen Ausblick auf sein kommendes Album „Forever“.

 

Alesso & sein Debüt-Album

Wenn man an die Aushängeschilder der EDM-Szene denkt, kommen einem zwangsläufig Namen wie Calvin Harris, David Guetta oder Tiesto in den Sinn. Betrachtet man Alesso’s Karriere etwas genauer, dürfte auch für ihn der Aufstieg in den DJ-Olymp nur noch eine Frage der Zeit sein. Tracks wie „Calling (Lose My Mind)“ und sein Remix zu One Republic’s „If I Lose Myself“ waren nicht nur innerhalb der Szene extrem erfolgreich sondern machten den 23-Jährigen auch im Mainstream bekannt. Am 22. Mai steht nun die Veröffentlichung von Alesso’s erstem Soloalbum auf der Agenda. Schaut man sich die bereits veröffentlichten Singles des Albums an, darf man sich auf eine gesunde Mischung aus melodischem Progressive House, Pop und Electro House freuen. An dieser Stelle sei auch nochmal der Artikel von meinem Kollegen Patrick erwähnt, der sich mit den bisher bekannten Tracks des Albums auseinandersetzt.

 

If it wasn’t for you

Hört man den Track zum Ersten mal fallen einem gleich die toll gesungenen Vocals auf. Die emotionalen Lyrics des leider unbekannten Sängers vermitteln eine herrlich melancholische Stimmung und sind ganz klar das Highlight dieser Veröffentlichung, denn allzu innovativ war Alesso beim Sounddesign leider nicht. Weiß der Track zu Beginn noch durch das minimalistische Piano zu überzeugen, erinnert der Drop schon sehr an „Heroes“. Hier muss sich der Schwede Fragen nach Innovationen gefallen lassen. Nichtsdestotrotz, kann „If it wasn’t for you“ als Gesamtpaket überzeugen.

Alesso - If it wasn’t for you

 

Fazit: Wer auf melodischen Progressive-House steht macht mit Alesso’s neuer Single nichts falsch. Die toll gesungenen und Inhaltich überzeugenden Vocals lassen über die Ähnlichkeiten zu „Heroes“ hinwegsehen. Man darf sich auf den 22. Mai freuen.

 

 



Mehr zum Thema: Alesso
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version