Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


11
Mai
2015

Neuer Borgore Sound

Borgore & Addison - School Daze

Borgore kannte man bisher eigentlich nur von einer Seite. Nun zeigt er uns jedoch mit seiner neuen Single “School Daze“ einen etwas anderen Stil von sich. Auch das Label ist dieses Mal ein wenig neu für Borgore. “School Daze“ wurde nämlich auf dem großen und bekannten Label Armada Music veröffentlicht. Seit heute, dem 11. Mai gibt es die Nummer bei iTunes und Beatport zu kaufen und bei Spotify zu streamen.

 

Borgore

Der israelische DJ und Produzent Borgore hatte schon immer einen etwas spezielleren Standpunkt in der Szene. Eigentlich fokussierte er sich in seiner Karriere eher auf Festival Sound als auf melodische oder emotionale Produktionen. Hier produzierte er hauptsächlich Trap, sowie Dubstep angehauchte Tracks. Außerdem hat er seit einiger Zeit ein eigenes Label namens Buygore. Hier werden viele Newcomer veröffentlicht, die eben genau diesen Borgore Stil wiederspiegeln. Außerdem wurde bei Buygore vor kurzem die erste Solo Single von Rainman veröffentlicht. Dieser war früher Produzent bei Krewella, bevor sich das Trio von ihm getrennt hat.

 

Melodie und Drop vereint

Schon die Vocals im Break sind enorm untypisch für Borgore. Entweder es gibt Vocals die ein wenig im Rap Stil gehalten wurden oder Borgore singt selbst. Der Sänger Addison bringt jedoch etwas völlig neues in das Portfolio von Borgore. Noch interessanter sind aber die Vocals selbst. Diese klingen ziemlich emotional und sollen offensichtlich an Progressive-Hosue Vocals angelehnt sein. Was dann jedoch innerhalb des Arrangements von “School Daze“ passiert, dürfte überraschend. Nach dem Part mit den melodischen Vocals folgt plötzlich ein kompletter Bruch im Track. An dem Punkt, an dem man eigentlich das Einsetzten der Melodie erwartet hätte, bricht Borgore komplett mit den Erwartungen und fährt den Song für den Build-Up erst herunter, und dann in bester Electro-House Manier wieder hoch. Spätestens zum Ende weiß man dann, was einen für ein Drop erwartet.

Dieser klingt wieder mehr nach Borgore, wobei auch hier das eine oder andere Neue passiert. Vor allem der Drop hat es in sich. Dieser wurde mal zur Abwechslung für Borgore richtig gut produziert. Hier hat jedes Element seinen Platz und alles wirkt einfach gut. Es ist schon schwerer, nach einem recht melodischen Break mit einem Drop der diese Melodie nicht besitzt noch zu punkten. Bei “School Daze“ ist es Borgore allerdings ziemlich gut gelungen.

Borgore & Addison - School Daze

 

Fazit: “School Daze“ ist definitiv kein gewöhnliches Borgore Release. Gerade das macht die Nummer jedoch so interessant. Wer genau nach diesen Eigenschaften in einem Track sucht, dem wird diese Nummer sehr gut gefallen.

 

 



Mehr zum Thema: Borgore Addison
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version