Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


29
Mai
2015

Bezaubernde Vocals

Project 46 - Beautiful (It Hurts)

In letzter Zeit veröffentlichen immer mehr bekannte EDM-Künstler ihr Debüt-Album. So erfreuten uns Hardwell, Steve Aoki und Alesso vor kurzem mit ihren Longplayern. In diese illustre Riege reihen sich in nicht allzu ferner Zukunft auch die beiden Kanadier von Project 46 mit ein. Ob man sich auf das Album der Beiden freuen sollte und was ihre neue Single „Beautiful (It Hurts)“ so auf dem Kasten hat, besprechen wir in den folgenden Zeilen.

 

Project 46 & „Beautiful“  

Das eine kleine, vermeintlich unbedeutende Begegnung zweier Menschen das Leben der Betroffenen nachhaltig verändert, ist wohl eher die Ausnahme der Regel. Die Entstehungsgeschichte von Project 46 lässt sich mit diesem Satz aber ganz gut beschreiben. Ryan Henderson und ThomasShaw lernten sich 2011 durch einen gemeinsamen Freund über Skype kennen. Die Beiden bildeten von nun an Project 46 und machten vor allem mit ihren Bootlegs und Remixen (u.a. für Flo Rida und Krewella) auf sich aufmerksam. Doch auch mit ihren eigenen Releases konnten sie beachtliche Erfolge erzielen.

Hier seien vor allem ihre Kollaboration mit Kaskade und ihr Progressive/Future-House Hybride „You“ erwähnt. Jetzt, fünf Jahre nach der Gründung steht nun ihr erstes Studioalbum in den Startlöchern. Wie von Project 46 nicht anders zu erwarten, bekommt man vor allem melodischen Progressive-House auf die Ohren. Glücklicherweise, befinden sich auf der Scheibe aber auch Vertreter aus den Genres Pop – und Future-House. Die Mischung stimmt also. „Beautiful“ erscheint am 10.07.2015 über Ultra Records.

 

Beautiful (It Hurts)

Ein Grund warum Project 46 so beliebt ist, sind die großartigen und emotionalen Vocals, durch die sich ihre Tracks auszeichnen. Bei „Beautiful (It Hurts)“ haben sie sich aber selbst übertroffen. Die Vocals sind grandios gesungen und erzeugen in jedem Moment eine hoch emotionale Atmosphäre. Thematisch behandelt der Track die verschiedenen Phasen in einer Beziehung/Freundschaft. Die gemeinsame Zeit zweier Menschen wird immer aus einem Wechselspiel zwischen schönen und weniger schönen Momenten bestehen. Das Ziel ist es jedoch die Flamme am Brennen zu halten.

Für diese tiefsinnigen Vocals, kann man den Jungs nur ein Kompliment aussprechen. Das Arrangement bei „Beautiful (It Hurts)“ wird vorwiegend von einer Gitarre bestimmt, welche bis zum Build-Up den Gesang der Künstlerin begleitet. Hier wird den Vocals viel Raum gegeben um sich zu entfalten. Sehr gute Entscheidung. Den einzigen Kritikpunkt bei dieser Veröffentlichung muss man leider dem Drop zusprechen. Dieser wirkt im Gegensatz zu den anderen Bestandteilen dieses Release doch eher unkreativ. Hier hat man definitiv einiges verschenkt.

Project 46 - Beautiful (It Hurts)

 

Fazit: „Beautiful (It Hurts)“ macht es uns nicht einfach. Einerseits sind sie Vocals nahezu perfekt und auch das Sounddesign bis zum Drop wirkt durchdacht und hochwertig. Andererseits macht der Mainpart doch einen sehr austauschbaren Eindruck. Hier entscheidet wie so oft der persönliche Geschmack, ob die Single einen Platz in eurer Playlist verdient hat.

 

 



Mehr zum Thema: Project 46

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version