Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Aug
2015

Die Leadsingle zum kommenden Album

Rudimental feat. Will Heard - I Will For Love

Es wir ein großartiges Jahr für Rudimental. Seit dem 29. Juli zum Streaming verfügbar ist die Leadsingle „I Will For Love“ des kommenden Albums „We The Generation“. Der Track kommt mit Vocals von Will Heard daher und hat bereits innerhalb von zwei Tagen über 50.000 Views auf Youtube erhalten. Die Band aus Großbritannien fährt die Taktrate hoch, zwischen Gigs auf Ibiza teasen sie immer mehr vom Album, so wurde „I Will For Love“ zum Beispiel von Annie Mac auf BBC Radio 1 zum „Hottest Record In The World“ gekürt. Gerade erst begann auch der Ticketverkauf zu der Welttournee nach Albumrelease, auf welcher sie auch gleich dreimal Halt in Deutschland machen.

 

Auf dem Weg zur nächsten Nummer Eins

Nach über 300.000 Verkäufen im Vereinigten Königreich und einer Platinauszeichnung sowie Platz Eins der Album Charts mit ihrem Debütalbum „Home“ ist die Richtung relativ klar. Natürlich will Rudimental den Erfolg des ersten Longplayers noch toppen, vielleicht in noch mehr Ländern. Gerade die deutschen und die US Single- und Albumcharts sind sicher ein Ziel, schließlich werden die vier gemeinsam mit ihrer Crew beide Länder intensiv betouren.

Auffällig sind die Sänger des zweiten Albums, sehr oft treten Anne-Marie und eben Will Heard auf. Erstere tourte bereits in der Vergangenheit mit den Briten und konnte so kürzlich ihr erstes Solokonzert ausverkaufen. Beide haben sie außergewöhnliche Stimmen, die Gruppe scheint ein Auge für solche Talente zu haben. Immerhin waren die vier diejenigen, die John Newman rausbrachten. Richtig gelesen, der Superstar erreichte ein Jahr vor seinem Megahit „Love Me Again“ bereits mit Rudimentals „Feel The Love“ die Spitze der britischen Single Charts.

 

Erstklassiger Drum & Bass

Mit „I Will For Love“ reihen Rudimental einen weiteren Titel in die große Kollektion der kommerziellen Drum & Bass Tracks ein. Wie schon bei den Fanlieblingen des ersten Albums „Not Giving In“ und „Waiting All Night“ geht es um das beliebteste Thema von Songwritern, die Liebe. Mit einer Ode besingt Will Heard seine unendliche Liebe, bei besonders wichtigen Stellen unterstützt von einem Chor von Background Sängerinnen.

Doch „I Will For Love“ ist mehr als bloß ein weiterer Lovesong, die Dramaturgie des Tracks ist unfassbar. Von melancholischen Vocals mit kaum Drums steigert es sich kontinuierlich. Rudimental schaffen es, auch jedes Körperteil in Bewegung zu setzen, die simple Melodie und vor allem der astreine Drum & Bass Drop regen nur so zum Abgehen an. Mal wieder beweisen die Briten, dass sie an der Grenze zwischen elektronischem Act und Rockband sind, in jedem Fall wird man das auch auf ihrer Tour erleben.

Rudimental feat. Will Heard I Will For Love

 

Fazit: Mit „I Will For Love“ bringt die Drum & Bass Band Rudimental gemeinsam mit Sänger Will Heard einen Song heraus, der an die besten Tracks des letzten Albums erinnert und Freude auf mehr macht. Mit etwas Glück und der Unterstützung von Warner Music mag man das Stück bald auch im deutschen Radio hören, verdient hätte es die Band auf jeden Fall.

 

 



Mehr zum Thema: Rudimental Will Heard
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version