Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Aug
2015

House, Dance, Deep-House

Club Summer 2015 » [Tracklist]

Mit der "Club Summer 2015" kommt am 14. August diesen Jahres in den Handel. Auf drei CDs befinden sich 66 House-Electro,- Dance,- und Deep-House Hymnen, die euch wunderbar auf musikalischem Wege durch den Spätsommer führen werden. Die Club Summer 2015 Tracklist hat es in sich. Viele Hits aus den Charts haben sich hier eingefunden. Aber auch Songs und Mixe angesagter DJs, die sich nicht in den kommerziellen Dance-Charts befinden, sind hier anzutreffen. Mit wird die Club Summer 2015 zu einem echten Highlight. Welche Songs sich im Detail auf dieser Compilation befinden, wollen wir hier beleuchten. Werfen wir zunächst einen Blick auf die vollständige Tracklist.


Tracklist: Club Summer 2015

CD1:
01. Lost Frequencies - Reality (Radio Edit)
02. Felix Jaehn - Ain't Nobody (Loves Me Better) (Original Version)
03. Sam Feldt - Show Me Love
04. Rico Bernasconi And Solion - The Journey (Edit)
05. Avicii - Waiting For Love
06. Martin Solveig & GTA - Intoxicated
07. Dj Antoine - Holiday (Dj Antoine & Mad Mark 2k15 Radio Edit)
08. Anna Naklab - Supergirl (Radio Edit)
09. Kygo - Stole The Show
10. Bob Marley - Is This Love (Montmartre Remix)
11. Alvaro Soler - El Mismo Sol (Supermans Feinde Remix)
12. Tove Lo - Talking Body (Gryffin Remix)
13. Philip George Woodhead - Wish You Were Mine (Radio Edit)
14. Years & Years - King
15. Zedd - I Want You To Know
16. Ariana Grande - Break Free
17. Chris Lorenzo , Hannah Wants - Rhymes
18. Hayden James - Something About You
19. Karen Harding - Say Something
20. Tiësto , Kshmr - Secrets
21. Cuebrick , Honka - Alive (City Slide Anthem)
22. Leyk & Lockvogel - Ne Sekunde Sommer

CD2:
01. Maroon 5 - This Summer
02. Alesso - Cool (Full Version)
03. Rico Bernasconi , Tuklan - Ebony Eyes (Original Edit)
04. Leo Aberer - Everything Is Possible (Radio Edit)
05. Imagine Dragons - Shots (Broiler Remix)
06. Tough Love - So Freakin' Tight
07. M-22 - Good To Be Loved (Radio Edit)
08. Gorgon City - Go All Night
09. Gestört Aber Geil , Koby Funk - Unter Meiner Haut (Radio Mix)
10. Fritz Kalkbrenner - One Of These Days (Radio Edit)
11. Klingande - Riva (Restart The Game) (Single Edit)
12. Marv , Philipp Dittberner - Wolke 4
13. Benjamin Francis Leftwich - Shine (Kygo Remix)
14. Jackson - Love Love Love (Zwette Radio Mix)
15. Ulf Nilsson - Little By Little (Lulleaux & George Whyman Remix)
16. Junge Junge - Beautiful Girl
17. Mat Mchugh - Strange Days (Leex Tropical Radio)
18. Lions Head - Begging (Rami Remix)
19. Cajsa Siik - Higher (Lakechild Remix)
20. Iro - Sun
21. Gostan - Klanga (De Hofnar Remix)
22. Max Manie - The Ocean (Radio Mix)

CD3:
01. Xov - Lucifer
02. Natalie La Rose - Somebody
03. Carly Rae Jepsen - I Really Like You (Blasterjaxx Remix)
04. Leona Lewis - Fire Under My Feet (Benny Benassi Remix)
05. Eva Simons - Policeman (Video Edit)
06. Die Orsons - Schwung In Die Kiste
07. Deichkind - Denken Sie Groß
08. Alfons - Ganjaman
09. Vigiland - Ufo (Radio Edit)
10. Loona - Caliente (Rico Bernasconi & Tom Pulse 2015 Mix)
11. Pierce Fulton - Kuaga (Lost Time) (Radio Edit)
12. Afrojack , Bassjackers - What We Live For
13. Dj S.K.T - Take Me Away (Radio Edit)
14. Luvbug - Revive (Say Something)
15. Mnek - The Rhythm
16. Gregory Porter - Liquid Spirit (Claptone Remix Edit)
17. Kiesza - Sound Of A Woman (Aka Orange Remix)
18. Petite Meller - Baby Love (Single Version)
19. Seinabo Sey - Younger (Kygo Remix)
20. Broiler - Wild Eyes
21. Fahrenhaidt - Lights Will Guide Me (Nico Pusch Mix)
22. Sarah Connor - Wie Schön Du Bist (Leyk & Lockvogel Mix)

 

Club Summer 2015


Club Summer 2015: Die erste CD

Die ersten Silberscheibe der 2015er Ausgabe der Club Sommer ist den großen Chart-Hits gewidmet. So finden wir hier beispielsweise die "King" von Years & Years, eine "Zedd - I Want You To Know", bei der Selena Gomez für die Vocals sorgt oder eine "Ariana Grande - Break Free". Im Fokus liegen aber die klassischen House,- und Club-Tracks wie die neue "Lost Frequencies - Reality", "Felix Jaehn - Ain't Nobody (loves Me Better)" oder die "Intoxicated" von Martin Solveig und GTA. Die 22 Songs dieser ersten CD der Club Summer 2015 bieten enorm hohe Qualität und ein große Portion Hit-Feeling. Mehr geht kaum. Eine hervorragende Songauswahl, die Universal Music hier getroffen hat.


Club Summer 2015: Die zweite CD

CD Nummer zwei nimmt uns noch stärker mit in die Welt des aktuellen Pop und Dance-Pop. Sogar einige Balladen mit Deep-House Anstrich bekommen wir hier zu sehen. Los geht es mit der obercoolen "Maroon 5 - This Summer" - eine echte Gute-Laune-Nummer mit Sommerhit-Potenzial. Im Weiteren bekommen wir Genre-Hits wie "Ebony Eyes", "Good To Be Loved" und "Unter Meiner Haut" auf die Ohren. Aber auch Airplay-Titel wie "Fritz Kalkbrenner - One Of These Days", "Wolke 4" oder "Imagine Dragons - Shots" (im Broiler Remix) lassen grüßen.


Club Summer 2015: Die dritte CD

Richtig cool und angesagt wird es dann auf der dritten Club Summer 2015 CD. Hier kann zu Dance-Tracks wie "Alfons - Ganjaman", "Loona - Caliente" im Rico Bernasconi & Tom Pulse 2015 Mix oder "Vigiland - Ufo" getanzt werden. Aber auch coole Club-Tracks wie "Gregory Porter - Liquid Spirit (Claptone Remix)", "Afrojack , Bassjackers - What We Live For" oder beispielsweise "Kiesza - Sound Of A Woman (Aka Orange Remix)" lassen grüßen. Ebenfalls mit dabei ist die "Eva Simons - Policeman", welche von ihrem Ehemann Sidney Samson produziert wurde. Alles in allem überzeugt auch dieser Silberling auf ganzer Linie und rundet die Club Summer 2015 als solches gekonnt ab.


Kaufen oder nicht kaufen?

Die Club Summer 2015  entpuppt sich als perfekte Party-CD, die sowohl für das heimische Grillen, die gemütliche Geburtstagsparty oder dem Warm-Up für den nächsten Discobesuch geeignet ist. Ein echtes Allround-Talent also. Von Deep-House über Pop bis hin zu coolen Club-Titeln ist hier alles vertreten. Die Namen der Künstler und DJs auf der Tracklist sind allesamt hochkarätig. Der Preis ist mit 24,99€ jedoch relativ hoch angesetzt. Eine Club Sounds, Dream Dance oder Kontor - Top of the Clubs gibt es deutlich günstiger. Dafür stimmt die Qualität - wie schon bei der Vorgängerausgabe - bei der Club Summer 2015 zu 100%. Kaufempfehlung!

 



Mehr zum Thema: Club Summer
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Passende Artikel zum Thema
Desktop Version