Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


22
Aug
2015

Neuer Track vom King of Drums

Genairo Nvilla feat. Goldy - Ghetto [Free Download]

Genairo Nvilla trägt seinen Spitznamen “King of Drums“ nicht umsonst, und das beweist er uns auch in seinem neuesten Release. Sein Track “Ghetto“ war lange angekündigt und ist jetzt endlich bei Kryders Label “Sosumi Records“ veröffentlicht worden. Die Nummer kann man ab sofort kostenlos herunterladen.

 

Genairo Nvilla

Genairo Nvilla machte in den letzten Wochen und Monaten eine ziemliche Welle. Seine Tracks bringen einfach ein paar komplett neue Elemente mit in die verschiedensten Genres die er produziert. Er geht kreativ mit seinen Produktionen um was mit heute nicht mehr so oft hören kann. Die besten Beispiele warum er überhaupt den Spitznamen “King of Drums“ trägt sind z.B. der Remix zu Galantis “Peanut Butter Jelly“ oder auch der zusammen mit Kryder produzierte Remix zu Michael Calfan’s “Treasured Soul“. Er fährt derzeit zumindest im Groove-House Genre einen der einzigartigsten und kreativsten Sounds überhaupt. Genau deswegen wurde wohl auch sein neuer Track bei Sosumi Records veröffentlicht.

 

Groove-House meets Drums

Tribal-House war für lange Zeit eines der populäreren Genres. Einflüsse davon kann man nun in “Ghetto“ hören. Größe Teile von Genairo Nvilla’s Sound sind von Drums gekennzeichnet. Vielmehr lässt sich im Mainpart dieser Nummer auch gar nicht finden. Sie alleine verursachen bereits einen Großteil des gesamten Groovs. Neben diesen enorm auffälligen Drums gibt es im Mainpart noch eine viel auffälligere Cowbell. Dieses Element wurde jedoch auch sehr schön in den gesamten Track implementiert und funktioniert hervorragend. Der Break ist mit einer Vocal bestückt, die geschickt das Feeling rüberbringt.

Auch hier kann man im Hintergrund leise Drums hören. Die Vocals sind zwar nicht mit einem besonders aufwendigen Test bestückt aber für das was sie sein wollen funktionieren sie perfekt. An dieser Stelle sei übrigens auch nochmal der Edit zu “Ghetto“ vom Newcomer Pontus Green erwähnt. Wem die Drums aus dem Orignal ein wenig zu lasch oder leer klingen der ist mit diesem Edit richtig bedient. Hier gibt es eine Menge mehr Bass wobei der Sound trotzdem auf einem ziemlich ähnlichen Level gehalten wird.

Genairo Nvilla feat. Goldy - Ghetto [Free Download]

 

Fazit: Für Liebhaber des Groove-House Sounds ist diese Nummer ein Muss in ihrer Bibliothek. Leute die noch nie Tracks von Genairo Nvilla gehört haben sollten sich seinen Sound zumindest mal geben.

 

 



Mehr zum Thema: Genairo Nvilla Goldy
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version