Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Okt
2015

Most wanted Clubtracks in the Mix

DJ Club Charts 2016 » [Tracklist]

Am 30. Oktober erscheint mit der DJ Club Charts 2016 ein Dance-Sampler, der nach eigenen Angaben die "Most wanted Clubtracks in the Mix" auf seiner Tracklist mit sich führt. Auf zwei CDs haben sich insgesamt 40 Titel eingefunden. Mit dabei sind internationale, aber auch nationale Stars und DJs der Szene. Wer auf House und Club-Sounds steht, ist hier genau richtig. Alle Titel sind ein einem DJ-Mix verpackt - pro CD einen Mix. Was die DJ Club Charts 2016 sonst noch so zu bieten hat, wollen wir im folgenden Artikel kurz betrachten. Apropos Betrachten...werfen wir zunächst einen Blick auf die vollständige Songliste der DJ Club Charts 2016.


Tracklist: DJ Club Charts 2016

CD1:
01. DJ Antoine feat. Akon - Holiday (Dimaro Radio Edit)
02. Dash Berlin & Syzz - This Is Who We Are
03. Rico Bernasconi & Tuklan feat. Sean Paul - Ebony Eyes
04. Klaas & Niels Van Gogh - Resurection (In Space)(Club Mix)
05. Pierce Fulton - Kuaga (Lost Time)(Radio Edit)
06. Dimitri Vegas & Like Mike feat. Ne-Yo - Higher Place (Bassjackers Remix Edit)
07. Armin Van Buuren feat. Mr. Probz - Another You (Headhunterz Remix Edit)
08. W&W - The One
09. Hardwell & Dannic feat. Haris - Survivors
10. Smash feat. Ridley - The Night Is Young (Bodybangers Remix Edit)
11. Rene Rodrigezz & Sanny - Jumpin' Boobs
12. Eric Chase - Dum Dum Da Da (Back To Basics)
13. Rocco & CC.K feat. Alvin Garrett - Nothing Left But Love
14. CJ Stone - Open Up (CJ Stone & Milo.Nl Edit)
15. Klaas - The Gallery (We Are One)(Club Mix Edit)
16. Modana & Carlprit - Yolo
17. Billy The Kit - Sleep Alone (CJ Stone & Milo.Nl Edit)
18. Alan Lee - Give It Up
19. Steve Cypress feat. Andre Carswell - Moments (Native U Edit)
20. Cassey - Borders (Crystal Rock Edit)

CD2:
01. Bryce - Frontline
02. Guena LG & Amir Afargan feat. Sophie Ellis-Bextor - Back 2 Paradise (Main Version)
03. Modana - Don't Look At Me (Short Mix)
04. Davick feat. Meryem - Feel The Rhythm
05. Tom Dot Kom - They Ain't Us
06. Mazza - Young & Wild (Klaas Edit)
07. David Puentez feat. Robyn The Bank - Collide (Whiteburg Remix Edit)
08. Azzido Da Bass & Point Blvnk - Hanseat
09. Dario Rodriguez - At Night
10. The Ironix feat. Philip Braun - Lost In The Water
11. Markus Amenaza - Again (Bodybangers Remix Edit)
12. Just Mike - Flux (Bodybangers Remix Edit)
13. Micha Moor - Slip & Slide (feat. Menno) (Bodybangers 2K15 Vocal Mix Edit)
14. CamelPhat feat. AME - Paradigm (Shapov Remix)
15. DubVision & Feenixpawl - Destination
16. Robbie Rivera feat. Shawnee Taylor - Falling Deeper (Dave Winnel's Alternative Mix)
17. DBN vs Jordan Ferrer feat. Oni Sky - Gotta Get Thru This 2015
18. Nicky Romero & Vicetone feat. When We Are Wild - Let Me Feel (Micha Moor Radio Edit)
19. Fedde Le Grand and Jewelz & Sparks - Robotic
20. Tom Staar - Bora

 

DJ Club Charts 2016


DJ Club Charts 2016: Die erste CD

Die erste Scheibe ist eine Mischung aus Bigroom EDM, Commercial House und Dance-Tracks. Zur EDM Fraktion zählen Werke wie "Armin Van Buuren feat. Mr. Probz - Another You" im Headhunterz Remix, "Hardwell & Dannic feat. Haris - Survivors" oder auch "Klaas & Niels Van Gogh - Resurection (In Space)". Wer es etwas kommerzieller mag, darf sich auf eine "DJ Antoine feat. Akon - Holiday", "Rico Bernasconi & Tuklan feat. Sean Paul - Ebony Eyes" oder "Modana & Carlprit - Yolo" freuen. Auch waschechten Dance finden wir auf der DJ Club Charts 2016 Tracklist. "Cassey - Borders" im Crystal Rock Edit oder "Steve Cypress feat. Andre Carswell - Moments", die im Native U Mix vorliegt, lassen grüßen. Insgesamt eine mehr als solide Songauswahl. Daumen hoch!


DJ Club Charts 2016: Die zweite CD

CD Nummer zwei richtet seinen Stil etwas mehr in Richtung coolem Club-Sound aus. Hier steht der kommerzielle Dance nicht mehr ganz so im Fokus. Los geht es mit der "Bryce - Frontline". Es folgen Titel wie zum Beispiel: "Tom Dot Kom - They Ain't Us", "David Puentez feat. Robyn The Bank - Collide" im Whiteburg Remix oder auch "Dario Rodriguez - At Night". Für den internationalen Festival-Flair sorgen Künstler wie Robbie Rivera feat. Shawnee Taylor, Nicky Romero & Vicetone feat. When We Are Wild oder Fedde Le Grand and Jewelz & Sparks mit ihren Tracks "Falling Deeper", "Let Me Feel" bzw. Robotic. Dadurch kommt echtes Club-Feeling rüber. Die zweite Scheibe der DJ Club Charts 2016 ist der heimliche Star dieser Compilation


Fazit

Käufer der DJ Club Charts 2016 können hier für 21,98€ ganz ohne Sorgen in eine Sammlung guter Musik investieren. Die Mischung aus diversen EDM-Subgenres macht Spaß und überzeugt. Jede CD liegt in einem DJ-Mix vor, so dass sie dieser Sampler perfekt für die nächste Privatparty oder Autofahrt eignet. Wer nicht auf das CD Box-Set zurückgreifen möchte, kann für sehr günstige 9.99€ auch die Download-Version der DJ Club Charts 2016 erwerben. Die Songauswahl überzeugt in jedem Fall. Kaufen!

 

 



Mehr zum Thema: DJ Club Charts
Desktop Version