Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


20
Nov
2015

Drum & Bass für die Charts

Musikvideo » Sigma & Rita Ora - Coming Home

Vor rund zwei Wochen, am 6. November, wurde via 3Beat die neuste Produktion von Sigma veröffentlicht. Der Track trägt den Titel „Coming Home“ und entstand in Zusammenarbeit mit Rita Ora, welche als Sängerin die Vokalparts übernimmt. Bisher stieg die Single nur in die UK-Charts auf Rang 45 ein, doch es scheint nur eine Frage der Zeit bis sie auch in die deutschen Single-Charts einsteigt. Was jedoch wirklich in „Coming Home“ steckt erfahrt ihr in diesem Artikel.

 

Sigma

Hinter dem Namen Sigma verbirgt sich ein britisches DJ- und Produzenten-Duo aus London, bestehend aus Cameron Edwards und Joe Lenzie. Wahrscheinlich kommt den meisten der Name bekannt vor, denn ihren großen Durchbruch feierte das Duo erst vor knapp einem Jahr und sieben Monaten mit dem Megahit „Nobody To Love“. Der Weg hin zu einem solchen Erfolg war jedoch kein Kinderspiel. Bereits 2006 gründeten die beiden damaligen Studenten gemeinsam mit Ben Mauerhoff in Leeds die Band, wie es dabei zu diesem ungewöhnlichen Künstlernamen kam ist bislang nicht bekannt. Bis zum Jahre 2014 konnten die Briten kaum größere Erfolge vermelden und Mauerhoff verließ das Trio. Nachdem ihnen dann der Durchbruch mit ihrem Welthit gelungen war, ließen sie nicht nach, sondern knüpften mit „Changing“ und "Glitterball" an ihren Erfolg an. Von nun an begann die bis in diesen Herbst andauernde Durststrecke, welche mit ihrer neuen Single „Coming  Home“ endlich beendet werden soll.

 

Rita Ora

Wesentlich bekannter als Sigma ist wohl die Sängerin des Tracks, denn diese ist niemand geringeres als Rita Ora. Die britische Sängerin steht derzeit bei Roc Nation unter Vertrag und feiert in der kommenden Woche ihren 25. Geburtstag. Ein besonderer, da sie dieses Jahr wohl nicht so schnell vergessen wird. Auch wenn das Jahr 2012 nach wie vor ihr musikalisch erfolgreichstes Jahr bleibt, ist das Jahr 2015 sehr gut verlaufen. Vor rund einer Woche wurde die junge Britin in Berlin mit einem Bambi ausgezeichnet und nun veröffentlicht sie mit „Coming Home“ bereits ihren dritten Track in diesem Jahr nach „Poison“ und „Body On Me“. Hinzu kommen zwei Filmrollen (Fast and Furious 6; Fifty Shades Of Grey) und ihr Debüt als Mentorin in der englischen Version von The Voice.

 

Coming Home

„Coming Home“ ist nicht nur das kleine Comeback von Sigma, sondern gleichzeitig auch die erste gemeinsame Produktion der britischen Produzenten mit der populären Sängerin Rita Ora. Doch diese Tatsache spiegelt sich keineswegs im Song wieder, weder musikalisch noch im offiziellen Musikvideo. Zu Beginn wirkt der Track eher ruhig und gefühlvoll, doch mit dem Einsetzen des Schlagzeugs wandelt sich dieser Eindruck und es entsteht der typische Sound der Britin.

Der kommerzielle Drum & Bass Song ist sehr progressiv gestaltet und der Übergang zwischen Strophe und Refrain ist kaum wahrzunehmen, damit zeigt sich wieder einmal Ritas große Stärke und ihr alt bewährter Stil. Aber nicht nur musikalisch überzeugt „Coming Home“, auch das Musikvideo ist sehr gut gelungen. Es setzt sich aus einem ständigen Szenenwechsel von Ora alleine als Protagonistin in ihrer Performance und einer Gruppe von Menschen, die gemeinsam feiern, Spaß haben und pure Freude symbolisieren. Insbesondere das abschließende Feuerwerk ist ein gut überlegter Feinschliff und bereitet ein abrundendes Ende, doch macht euch selber ein Bild, indem ihr euch das Video anschaut. Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

Sigma & Rita Ora - Coming Home

 

Fazit: Eine gute und souveräne Leistung der britischen Künstler! Es ist sicher ist, dass jeder der auf den Stil von Rita Ora steht den Track lieben wird und ein baldiger Einstieg in die deutschen Charts ist zu erwarten. Eine echte Empfehlung für alle die, die einen Schub gute Laune gegen das trübe Wetter benötigen! 

 

 



Mehr zum Thema: Sigma Rita Ora
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version