Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


19
Dez
2015

Die Lieblingstracks Hardwells 2015

Hardwell On Air - 2015 Yearmix [Part 1]

Nachdem wir in der letzten Woche angekündigt hatten die Hardwell on Air 247 sei die letzte Ausgabe in diesem Jahr, kam am dieswöchigen Freitagabend ein Yearmix 2015 der Hardwell on Air heraus der 24 von Hardwell gewählte Tracks zusammenfasst. Der Yearmix bietet viel Hardwell MashUps, darunter zu Tracks wie “Survivors“ und “Clap“ oder “Buddha“ und “Never Say Goodbye“. Für alle Hardwell Fans ein absoluter Muss!

 

Hardwells Lieblingstracks 2015

Der Yearmix wird durch einen Hardwell MashUp seiner Album Tracks “United We Are“ und “Don’t Stop The Madness“ eingeleitet. Darauf folgt ein Dash Berlin & DJ Isaac vs. Hardwell Rework des Mega-Hits “Lean On“. An dritter Stelle steht ein MashUp aus vier Tracks, die da lauten “Clap“, “Countdown“, “Got Some“ und “Survivors“. Danach geht es mit den Tracks “Deep Down Low“ und “Spack Jarrow“ weiter. Auch die Positionen sechs und sieben sind MashUps. Besonders der, der “Hotline Bling“ und der “ID kann überzeugen. An achter Stelle steht ein Tom & Jame Remix des David Guetta Tracks “Sun Goes Down“. Weiter geht es mit den MashUps zu “Intoxicated“ und “Love“ sowie “What We Live For“ und “Can’t Feel My Face“. Mit den Tracks elf und zwölf kommen zwei Remixe der Tracks “Sun Is Shining“ und “How Deep Is Your Love“ von den Stars Dash Berlin und R3hab ans Licht.

Da auch Track 13 und 14 MashUps sind sieht man, dass der Yearmix von MashUps geprägt ist. In diesem Fall handelt es sich um MashUps zu “Off The Hook“ und “Where Are Ü Now“ sowie “Insomnia“ und “Another You“. Darauf folgen zwei originale Tracks die die Namen “Mumbai“ und “Bazaar“ tragen. Wir kommen zum einzigen Bootleg in dieser Tracklist, der zum Track “Secrets“ produziert wurde. Der MashUp der Songs “Better Off Alone“, “Runaway“ und “ID“ trägt Tracknummer 18. An den Positionen 19 und 20 befinden sich die Tracks “Once Again“ und “Scorpion“. Der letzte MashUp lautet “Alpha Young Again“ und setzt sich aus den Songs des ZAXX und des Hardwell zusammen. Zum Abschluss folgen die Tracks “Colors“, “The One“ und “Nothing Can Hold Us Down“.

Hardwell On Air - 2015 Yearmix Part 1

 

Tracklist: Hardwell on Air 2015 Yearmix Part 1

01. Hardwell & Amba Shepherd vs. W&W feat. Fatman Scoop - United We Are vs. Don't Stop The Madness (Hardwell Mashup) 
02. Major Lazer & DJ Snake feat. MØ - Lean On (Dash Berlin & DJ Isaac vs Hardwell Rework)
03. Dannic & Tom & Jame vs. Hardwell & MAKJ vs. Holl & Rush feat. Haris - Clap vs. Countdown vs. Got Some vs. Survivors (Hardwell Mashup) 
04. Valentino Khan - Deep Down Low
05. W&W & MOTi - Spack Jarrow
06. Hardwell & Dyro & Bright Lights vs. Holl & Rush vs. Tom & Jame feat. TJR & VINAI - Never Say Goodbye Buddha
07. Drake vs ID - Hotline Bling ID (Hardwell Mashup)
08. David Guetta & Showtek feat. MAGIC! & Sonny Wilson - Sun Goes Down (Tom & Jame Remix)
09. Martin Solveig & GTA & Wiwek vs. Sam Feldt & Quintino - Intoxicated Love (Hardwell Mashup)
10. Bassjackers & Afrojack vs The Weeknd - What We Live For vs Can't Feel My Face (Hardwell Mashup)
11. Axwell & Ingrosso - Sun Is Shining (Dash Berlin Rework)
12. Calvin Harris & Disciples - How Deep Is Your Love (Calvin Harris & R3HAB Remix)
13. Hardwell & Armin van Buuren vs. Jack Ü feat. Justin Bieber vs. Chuckie - Off The Hook vs. Where Are Ü Now (Hardwell Mashup)
14. Faithless vs. Armin van Buuren & Mark Sixma - Insomnia vs. Another You (Hardwell Mashup)
15. JDG x Samual James - Mumbai
16. KSHMR & Marnik - Bazaar
17. Tiësto & KSHMR feat. Vassy - Secrets (Domeno Bootleg)
18. Alice Deejay vs. Galantis vs Hardwell & Afrojack - Better Off Alone vs. Runaway (U&I) vs ID
19. Headhunterz - Once Again
20. Quintino - Scorpion (Hardwell Edit)
21. ZAXX, Riggi & Piros vs. Hardwell feat. Chris Jones - Alpha Young Again (Hardwell Mashup)
22. Hardwell & Tiësto feat. Andreas Moe – Colors
23. W&W - The One
24. Hardwell & Headhunterz feat. Haris - Nothing Can Hold Us Down (Album Version)

 

 



Mehr zum Thema: Podcast
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version