Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Neues Release auf Don Diabolos Label

Toby Green - Move

Nachdem Don Diablo auf seinem eigenen Label „Hexagon Records“ vor einigen Monaten die ersten Singles veröffentlichte, durfte man gespannt sein, welche neuen Hits er darauf promoten würde. Mit Toby Greens Single „Move“ hat der Niederländer am 28.12.2015 einen weiteren Song mit Hitpotential auf seinem Label veröffentlicht.


Toby Green

Toby Green hat in den letzten Jahren mit so einigen größen des EDM-Genres zusammengearbeitet und so einige Genres bedient. Der Däne arbeitete unter anderem mit Mike Hawkins, Merk & Kremont, Henry Fong und zuletzt mit Lucky Date an unterschiedlichsten Projekten. Häufig bediente er das Genres „Bigroom“, aber ein Lied zusammen mit Snavs war dem „Trap“ zuzuordnen. Sein erstes Release im Style von Don Diablo & Co. ist allerdings die neue Single „Move“, die am 28.12. auf Don Diablos Label „Hexagon“ veröffentlicht wurde.


Move

Das erste, was bei „Move“ direkt auffällt ist, dass die Lauflänge wieder sehr kurz gehalten wurde. Kaum DJ-Intro und DJ-Outro, was vor allem beim alltäglichen Gebrauch aber auch nicht schlimm ist. Überzeugen tut der Song vor allem mit einer groovigen Bassline, wie wir es von Don Diablos Label „Hexagon“ auch gewohnt sind. Die Melodie ist schön eingängig und bleibt im Kopf. Von der Spielweise der Melodie erinnert der Song etwas an „Theme O“ von Madison Mars.

Die Vocals sind ansonsten sehr statisch, aber trotzdem gut anzuhören. Herunter gepitchte Vocals sind im Future House Genre auch keine seltenheit und in „Move“ passen sie auch ganz gut rein. Was mich allerdings vollkommen überzeugt hat, ist der Break. Nach dem typischen Vocal-Cut-Bassline-Drop kommt ein Break, der zunächst abflacht und dann mit Brass-Sound die Mellodie herausstellt. Auch wenn der Break nur kurz ist, ist er genial und bereitet den Hörer auf den zweiten Drop hervoragend vor.

Toby Green - Move

 

Fazit: „Move“ ist das nächste Release der Spitzenklasse auf Don Diablos Label „Hexagon“. Der Song überzeugt mit gutem Basslines im Mainpart und einem stimmungsvollen Break. Das Gesamtprodukt ist genial und hat deutlich Hitpotential.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Simon Kreß

Ich bin Simon Kreß, studiere Soziale Arbeit und bin seit 2015 ein Teil der Dance-Charts Redaktion. Neben meinem Studium ist die Musik immer ein zentraler Bestandteil in meinem Leben. Seit 2009 produziere ich eigene Musik und verkaufe meine Musik unter dem Pseudonym „Nepreno“. Für mich sind Genregrenzen nicht wichtig, denn ich höre Musik, die mir gefällt. Mich fasziniert ein gutes Sounddesign und ein guter Mix und gutes Mastering, denn ich bin ein Gegner des Loudness-War. Ansonsten würde ich meinen eigenen Musikgeschmack als sehr ausgefallen bezeichnen.  Meiner Meinung nach transportiert Musik Emotionen und ist eine Sprache, die jeder versteht.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
The Alien Brainchild Project - Sunrise at the Beach
DJ Promotion |
The Alien Brainchild Project präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares