Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Jan
2016

Ungewohnte Klänge des Niederländers

R3hab feat. Ciara - Get Up

Was lieferte R3hab doch nur für ein herausragendes und erfolgreiches Jahr 2015. Darauf ist doch klar, dass die Fans im neuen Jahr das gleiche vom jungen Niederländer hören möchten. Anscheinend müssen sich die Fans nicht mehr lange gedulden. Zunächst lieferte R3hab vor einigen Tagen via Snapchat eine sogenannte Snapchat-Story in der er schreibt “My new Track is coming!“. Die wird sich auch bewahrheiten, denn Spinnin‘ Sessions spielte den Track in ihrer letzten Ausgabe. Der Track wir den Titel “Get Up“ tragen und in den kommenden Wochen auf Spinnin‘ Records erscheinen. Außergewöhnlich ist hierbei, dass R3hab sich mit der neuen Single zum Start in das neue Jahr in neue Gebiete begibt. Wie das klingt und ob das wohl die richtige Entscheidung war, erfahrt ihr in folgendem Artikel.


R3hab

R3hab sollte mittlerweile jedem Fan der elektronischen Musik ein Begriff sein. Der 29-jährige DJ und Produzent aus der Musterstadt der DJs Breda (Geburtsort von Hardwell, Dannic und vielen mehr) hat sich in den letzten Jahren in der Szene einen Namen gemacht. Er veröffentlichte Tracks mit den größten DJs unserer Zeit wie Deorro, Calvin Harris, KSHMR, Headhunterz und weiteren bekannten Namen. Der Durchbruch gelang dem Niederländer im Jahr 2013 mit der Single “Revolution“, die noch heute auf keinem Festival fehlen sollte. Insbesondere im Jahr 2015 lieferte Fadil El Ghoul eine herausragende Leistung ab und prägte mit “Tiger“ und “Strong“ das vergangene Jahr. Für mehr Information, sollte ihr euch unsere Biographie nicht eingehen lassen: Klickt hier!


Ciara

Für sein neues Werk hat sich der Niederländer eine sehr erfahrende Sängerin ins Studio geholt. Ciara Princess Harris, alias Ciara, ist eine sehr populäre Hip-Hop und R&B-Sängerin in den vereinigten Staaten. Von ihren sechs Studio Album ging eins auf Platz 1 und vier unter die Top 5 der US-amerikanischen Billboard Album Charts. Mit der Kollaboration mit R3hab taucht sie in ein völlig neues Genre ein. Auch in Deutschland ist Ciara kein unbekannter Name. 2004 sprang die Amerikanerin mit der “Goodies“ und der “1,2 Step“ in die Top 10 der Single Charts.


Baby Get Up

Beim Hören des Tracks fällt sofort das ungewohnte Instrumental ins Ohr, was auf uns einen guten Eindruck hinterlässt. Schnell stoßen die Vocals von Ciara dazu. Im ersten Vocalpart zeigt sich die Amerikanerin mit einer sanften Stimme, die ideal mit dem Instrumental harmoniert. Im zweiten Vocalpart ändert sich die Stimme der 30-Jährigen schlagartig und die powergeladenen Vocals passen schon deutlich besser zum melodischen Instrumental. Im zweiten Vocalpart stoßen ebenfalls Klavier Synths hinzu, die sich der Melodie anpassen.

Die Vocals im Refrain wirken wie ein Dancefloor-Hit aus den frühen 2000ern, somit eher weniger modern. Im Drop ist deutlich zu spüren, dass R3hab sich mit der “Get Up“ in  ein neues Genre begibt. Dieser ist alles andere als der gewohnte Elektro House Stil von R3hab. Er lässt sich schwer einordnen, jedoch könnte man ihn als Mischung aus Progressive- und Deep-House bezeichnen. Sozusagen Progressive House ohne Power!

R3hab feat. Ciara - Baby Get Up

 

Fazit: Alles in Allem kann die “R3hab feat. Ciara – Get Up“ nicht sonderlich überzeugen. Zwar gibt Ciara wieder einmal äußerst gute Vocals, doch diese im EDM-Bereich zu verwenden ist Schwachsinn. Der Drop setzt anders als sonst auf ruhige Melodie, doch das gewisse etwas fehlt. Vielleicht werden es einige Fans mögen, doch es lässt sich allgemein sagen, eher ein mäßiger Start von R3hab in das neue Jahr!

 

 



Mehr zum Thema: R3hab Ciara
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version