Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


23
Jan
2016

Erster Remix von Avicii im Jahr 2016

MORTEN feat. Frida Sundemo - Beautiful Heartbeat (Avicii Remix)

Am 15. Januar 2016 erschien die neue Single” Beautiful Heartbeat“ vom schwedischen Produzenten MORTEN und der schwedischen Sängerin Frida Sundemo. In Deutschland ist die Sängerin zwar nicht besonders bekannt, doch in ihrem Heimatland sorgte die 29-Jährige in den letzten Jahren für viel Aufmerksamkeit. Jetzt erschien die neue Single zusammen mit MORTEN, bei der die Vocals der Sängerin im Fokus stehen. Anscheinend haben es die Vocals auch dem schwedischen Star-DJ Avicii angetan, sodass er prompt einen Remix des Songs veröffentlichte. Dieser wurde vor rund einer Woche auf dem SoundCloud Kanal des Schweden hochgeladen. Außerdem knüpfte sich auch Deorro den Song vor und interpretierte ihn neu. Wie der Remix von Avicii klingt und ob der Start ins neue Jahr gelingt, erfahrt ihr in folgendem Artikel.


Avicii

Man kann ohne Bedenken sagen, dass Avicii der bekannteste DJ im Bereich des Mainstream ist und den sogenannten Country-EDM prägt. Der schwedische DJ und Produzent Tim Bergling ist sowohl im Mainstream als auch im EDM Bereich erfolgreich, jedoch kommen die mittlerweile stark an Pop angelehnten Nummern des Schweden nicht bei jedem EDM Fan gut an. Als ihm in den Jahren 2010, 2011 und 2012 mit “My Feelings For You“, “‘Levels“ und “I Could Be The One“ der ganz große Durchbruch gelang, orientierte sich Avicii noch klar an waschechter Dance Music. Im Laufe der Jahre entstanden Mega-Hits wie “Wake Me Up“, “Hey Brother“ oder “Waiting For Love“. Dank sechs Nummer 1 Hits und 11 Top 5 Songs in Schweden kann man sagen, dass Tim Bergling der wohlhabendste Musiker Schwedens ist. Im vergangenen Herbst veröffentlichte Avicii sein zweites Studio-Album “Stories“, welches jedoch nur in seinem Heimatland großen Erfolg feiern konnte.


Beautiful Heartbeat

Der originale Song wurde zusammen mit dem offiziellen Musikvideo am 19. Januar auf dem VEVO-Kanal der Schweden hochgeladen. Die Single wird direkt durch die Vocals eingeleitet und im Laufe des Songs zeigt sich, dass diese klar im Fokus stehen. Die Bassline ist ziemlich simpel, doch die Vocals übertreffen diese. Zum Mainpart hin werden die Vocals temporeicher. Der Drop ist eine Mischung aus Deep- und Tropical House.

Auch beim Remix von Avicii bleiben die Vocals im Fokus bestehen. Dieser wird jedoch schon deutlich temporeicher eingeleitet. Der Schwede hat die Bassline des Originals ein Wenig heruntergespielt und setzt noch einmal mehr auf die Vocals von Frida Sundemo. Im Mainpart wurde der klassische Avicii Subbass verwendet und ein frischer Refrain ergänzt diesen hervorragend. Der Drop lässt sich als Progressive House vom Feinsten beschreiben.

MORTEN feat. Frida Sundemo – Beautiful Heartbeat (Avicii Remix)

 

Fazit: Alles in Allem kann uns der Remix von Avicii mehr überzeugen als die Original Version. Das Original setzt auf eine tiefe Bassline und auf einen Deep House Drop. Der Avicii Remix hingegen fährt die Bassline herunter, sodass die Lyrics der Vocals klarer zuhören sind. Im Großen und Ganzen eine solide Progressive House Nummer, die von den genialen Vocals lebt!

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version