Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Feb
2016

Erscheint am 19. Februar 2016

#afterhour 9 » [Tracklist]

Der Deep-House Sampler bringt auf drei CDs ganze 50 Tracks mit sich und liefert ausreichend frisches musikalisches Material für den Genre-Liebhaber. Wer auf kommerziellen, aber auch auf unbekannteren, clubbigen Deep-House steht, ist hier genau richtig. Die #afterhour 9 liefert hier ganze Arbeit und überzeugt mit seiner Tracklist. Welche Songs, Mixe und Künstler es auf die Songliste geschafft haben, verraten wir euch im Folgenden. Gleichzeitig wollen wir kurz auf die einzelnen CDs eingehen.


Tracklist: #afterhour 9

CD1:
01. Yall Feat. Gabriela Richardson - Hundred Miles
02. Matt Simons - Catch & Release (Deepend Remix)
03. Kygo Feat. Maty Noyes - Stay
04. Robin Schulz & J.U.D.G.E. - Show Me Love
05. ZHU x AlunaGeorge - Automatic
06. Feder feat. Emmi - Blind
07. Moguai feat. Cheat Codes - Hold On
08. Bakermat & Goldfish feat. Marie Plassard - Games Continued
09. KlangTherapeuten & DIMMI feat. Feline - Decisions
10. Kelvin Jones - Call You Home (Faul & Wad Ad Remix)
11. Charming Horses Feat. Jano - Killing Me Softly with His Song
12. Jonah - Deep Deep Blue (Achtabahn Remix)
13. Teenage Mutants X Laura Welsh - Falling for You
14. Luca Schreiner Feat. Kimberly Anne - Missing
15. The Six - (Don't Go) Running
16. Bolier & Redondo Feat. Bitter's Kiss - Lost & Found
17. Tobtok Feat. River - Fast Car
18. Citybois feat. Few Wolves - Purple Light (Few Wolves & Bastiaan Remix)
19. Layton, Marcus Feat. Tin Sparrow - For You (Younotus Remix)
20. Nils Van Zandt Feat. Sharon Doorson - Feel Like Dancing (Charming Horses Remix Edit)
21. Körner - Abstürzen (Achtabahn Mix)
22. Chris Lago - Seasons

CD2:
01. Disclosure Feat. Sam Smith - Omen (Claptone Remix)
02. Elderbrook X Andhim - How Many Times
03. Amtrac - Hold On
04. Blank & Jones - WYB (Deeper)
05. Younotus Feat. Anna Naklab - Hush (Stereo Express Remix)
06. EDX - Revered
07. Phil Fuldner - Needin' Someone
08. Nora En Pure - Saltwater (2015 Radio Rework)
09. Florian Paetzold - Be Mine
10. Saint Wknd Feat. Inglsh - Lost (Runaway) (Fabich Remix)
11. Lizot Feat. Jason Anousheh - Einfach nur weg (Sascha Kloeber Remix)
12. Milk & Sugar - Ready or Not (Kant Club Remix Radio Edit)
13. Wild Culture - Get Over
14. Masquerade - Unique
15. Aka Aka & Thalstroem - First Contact
16. Superlover - Love Machine

CD3:
01. Camelphat - Get Sick
02. Disciples - Flawless
03. Alle Farben Feat. Younotus - Do the Body
04. Jamie K. & Thee Cool Cats - One Time
05. Mat Joe - Make a Living
06. Bodega - Brause
07. Chemical Surf & P.A.C.O. - Walking Back
08. Die Fantastischen Vier feat. Seven - Name drauf
09. Studio Deep - Mag
10. WhoMadeWho - There's a Way
11. Volkoder - Different Beat
12. Loco Dice feat. Just Blaze - Sending This One Out

 

#afterhour 9


afterhour 9: Die erste CD

Die erste Scheibe widmet sich in der Hauptsache den großen, kommerziellen Chart-Themen wie beispielsweise dem Nummer Eins Hit "Matt Simons - Catch & Release (Deepend Remix)" oder einer "Robin Schulz & J.U.D.G.E. - Show Me Love" sowie "Kygo Feat. Maty Noyes - Stay". Aber auch unbekanntere Titel haben es auf die Tracklist geschafft. Zu den Highlights zählen sicherlich "Luca Schreiner Feat. Kimberly Anne - Missing", "Charming Horses Feat. Jano - Killing Me Softly with His Song" oder die "Feel Like Dancing" von Nils Van Zandt Feat. Sharon Doorson, welche jüngst in Belgien in riesen Hit war. Insgesamt kann die Songauswahl überzeugen und bietet reichlich Abwechslung.


afterhour 9: Die zweite CD

Eine ganze Ecke clubbiger und undergroundiger geht es auf der zweiten CD der #afterhour 9 zur Sache. Wenngleich die Qualität nicht abnimmt. Hier haben sich echte musikalische Perlen eingefunden. Deep-House Fans werden voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Das garantieren Produktionen wie z.B. "Lizot Feat. Jason Anousheh - Einfach nur weg", die im Sascha Kloeber Remix vorliegt, "Amtrac - Hold On", "Disclosure Feat. Sam Smith - Omen" im Claptone Remix oder auch die "EDX - Revered". Mit 16 Titeln ist die Tracklist an dieser Stelle vielleicht ein wenig kurz geraten - alles in allem passt es aber. 


afterhour 9: Die dritte CD

Seit der vorherigen Ausgabe der #afterhour ist es diesen Sampler auf drei CDs. Auch dieses Mal darf man sich auf einen dritten Silberling freuen. Tech-House vom feinsten beinhaltet die Tracklist an dieser Stelle und wartet mit 12 überaus coolen und undergroundigen Produktionen auf seine Hörer. Dabei sind die Namen der hier versammelten Künstler durchaus nennenswert und bekannt: "Camelphat - Get Sick", "Disciples - Flawless", "Alle Farben Feat. Younotus - Do the Body" oder "Loco Dice feat. Just Blaze - Sending This One Out" lassen grüßen. Für Genre-Fans sicherlich mehr als nur ein netter Bonus.


Fazit

Mit der #afterhour 9 kommt am 19.02.2016 eine grundsolide Deep-House Compilation auf den Markt. Die Songauswahl ist gut - aber nicht sehr gut. Den einen oder anderen Track vermisst man auf der Tracklist schmerzlich. Dennoch stimmt die Qualität. Wer 21,99€ übrig hat, kann und sollte ruhig investieren. Die Download-Version ist entsprechend günstiger.

 



Mehr zum Thema: afterhour
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version