Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


16
Feb
2016

Die Ergebnisse der 58ten Grammys

Grammy Awards 2016: Die Gewinner

Gestern fand im Staples Center in Los Angeles die Verleihung der 58ten Grammys statt. Die Grammys sind der mit Abstand wichtigste Musikpreis in der Branche, ungefähr gleichzusetzen mit dem Oscar in der Filmbranche. Auch beim Grammy gibt es eine Academy, die jedes Jahr in den Kategorien die jeweiligen Nominierten auswählt. Dieses Jahr waren auch einige bekannte Namen aus der elektronischen Musikwelt nominiert. Hier mal eine kleine Übersicht über die Gewinner.


Gewinner in den "elektronischen Kategorien"

Während es im Bereich klassische Musik eine unfassbare Anzahl an Subkategorien gibt, hat die elektronische Musik genau drei Kategorien. Über die Kategorie “Best Dance Recording“ haben wir ja vorher schon einen kleinen Überblick gegeben. Hier haben sich Skrillex und Diplo als Jack Ü zusammen mit Justin Bieber ihren ersten Grammy abgeholt. Den zweiten Grammy in der Kategorie “Best Dance/Electronic Album“ holten sich ebenfalls Skrillex und Diplo ab. In der Kategorie “Best Remixed Recording, Non-Classical“ räumte Dave Aude mit seinem Remix zu “Uptown Funk“ ab. Hier wäre auch Kaskade für seinen Remix zu “Runaway (U & I)“ von Galantis nominiert gewesen.


Die wichtigsten Kategorien

“Record of the Year“ gewann Mark Ronson zusammen mit Bruno Mars für den Track “Uptown Funk“. Album des Jahres wurde “1989“ von Taylor Swift. “Song of the Year“ wurde “Thinking Out Loud“ von Ed Sheeran. Die Auszeichnung für den besten neuen Künstler ging an Meghan Trainor.

Alle Gewinner: www.grammy.com/nominees?genre=All

Grammy 2016: Die Gewinner

 



Mehr zum Thema: Grammy
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version