Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


20
Feb
2016

Panflöten-House

Michael Feiner - Mantra (Axwell Edit)

Auf Axwells Label Axtone Records lassen sich immer wieder neue Newcomer finden, deren Name vorher noch kaum einer kannte. Seit einigen Monaten supported das Projekt Axwell /\ Ingrosso einen gewissen Track sehr intensiv. Obwohl noch nicht viel Infos über diese Produktion vorhanden sind, haben einige kluge Köpfe im Internet schon jetzt den Namen und den Künstler hinter dieser Nummer ermittelt. Die Nummer hört auf den Namen “Mantra“. Sie wurde von Michael Feiner produziert und wird im Axwell Edit wohl bald auf Axtone Records veröffentlicht.


Michael Feiner, Axwell

Michael Feiner ist eigentlich gar nicht so der Newcomer, den man erwarten würde. In seiner Vergangenheit arbeitete er schon bei einigen Axtone Veröffentlichungen mit. Einer der bekanntesten Tracks ist wohl Axwell & Sebastian Ingrossos “Together“. Ein bekannter Klassiker, den man kennen sollte. Außerdem arbeitete er schon mit Namen wie Tommy Trash, DBN, Arno Cost, Kaaze oder Eddie Thoneick zusammen. Gerade seinen Track “We Will Recover“ zusammen mit dem deutschen Produzenten Kaaze sollten eigentlich noch einige Leute kennen. Auch wenn er bei den meisten unter dem Radar läuft, hat Michael Feiner definitiv eine ganze Menge Talent zu bieten. Dieses Talent beweist er bei “Mantra“ wieder, auch wenn die Nummer zuerst sehr merkwürdig klingt.


Panflöten-House

In Sachen Originalität konnte Axtone Records schon jeher begeistern. “Mantra“ ist mal wieder etwas komplett Anderes und geht in eine bisher komplett unbekannte Richtung. Als solide Basis wurde hier klassischer House gewählt. Vor allem im Bereich Groove merkt man das ganz besonders stark. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf der absurd stark präsenten Panflöte, welche sich über den kompletten Track zieht und auch die komplette Melodie spielt. Obwohl bisher nur Live Rips verfügbar sind, kann man schon jetzt die typische Axwell Qualität hören. Er veröffentlicht einfach keinen Track, der Qualitativ unter einem bestimmten Level ist. Seine Mixdowns sind bekannt in der Szene und bisher von nur wenig anderen erreicht. Um nochmal zum Thema von “Mantra“ zurückzukommen, nachdem man mal die Panflöte akzeptiert hat, macht diese Nummer immer mehr Spaß. Ein sehr frischer Track, den man so bisher in dem Genre ganz sicher noch nicht gehört hat.

Michael Feiner - Mantra (Axwell Edit)

 

Fazit: Wenn es um Innovationen geht, sind Axwell und sein Label Axtone Records einfach ganz vorne mit dabei. Die hier eingesetzte Panflötte gibt “Mantra“ einen sehr starken und frischen Vibe. Hoffentlich wird die Nummer auch bald offiziell angekündigt.

 

 



Mehr zum Thema: Michael Feiner Axwell
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version