Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Mär
2016

Zweites Solo Release für Sebastian Ingrosso

Ingrosso - Dark River

Nachdem Ex Swedish House Mafia Member Sebastian Ingrosso vor kurzem seinen Solo Track “Flags“ und Axwell seinen Solo Track “Barricade“ veröffentlicht haben, steht nun die zweite Solo Single von Sebastian Ingrosso an. Axwell /\ Ingrosso haben diesen neuen Track schon mehrere Male live gespielt, weswegen viele Leute “Dark River“ für einen Track des gemeinsamem Projekts hielten. In der offiziellen Ausgabe von Aviciis Le7els Podcast gab es die offizielle Premiere. Zu “Dark River“ gibt es aktuell leider noch keine genauen Informationen. Man kann jedoch von einem baldigen Release ausgehen.


Ingrosso

Nachdem Sebastian Ingrosso nach der Auflösung der Swedish House Mafia seine unfassbar erfolgreiche und bis heute beliebte Kollaboration “Reload“ mit Produzent und DJ Tommy Trash und Sänger John Martin veröffentlichte, war es einige Zeit recht ruhig um ihn. Er startete dann gemeinsam mit Axwell das Projekt Axwell /\ Ingrosso, welches auch bis heute läuft. Mit “Flags!“ veröffentlichte er dann nach ganzen drei Jahren endlich wieder eine eigene Single. Leider wich der Track komplett von seinem eigentlichen Signature Sound ab und wurde wohl deshalb auch nicht so gut aufgenommen. Mit “Dark River“ kehrt er zumindest teilweise zu dem Sound zurück, der aktuell mit dem Axwell /\ Ingrosso Projekt immer populärer wird.


Axwell /\ Ingrosso Sound

“Dark River“ wurde nicht umsonst eine lange Zeit für einen Track aus dem gemeinsamen Projekt Axwell /\ Ingrosso gehalten. Die neue Single klingt genau wie “Barricade“ schon sehr nach dem Sound von beiden Produzenten. “Dark River“ unterlief in den letzten Monaten anscheinend noch ein paar Änderungen. Im Internet wird man oft diese Produktion im Zusammenhang mit einer ID von Axwell aus dem Jahr 2008 sehen. Zwar klingt die Melodie ähnlich, aber dass das eine direkte Weiterentwicklung ist kann bezweifelt werden. “Dark River“ trifft beim ersten Drop ähnlich hart wie Axwells Track “Barricade“. Man merkt jedoch schon früh den Progressive-House Touch am Track. Beim einsetzten der Vocals geht die Nummer dann so richtig stark in Richtung Progressive-House. Auch ein gewisses Maß an Country-Vibes kann man hören. Die kommen wohl hauptsächlich von den Vocals. Das war wahrscheinlich auch der Grund für die Avicii Premiere. “Dark River“ ist ein ziemlich fetter und sehr gut gelungener Track, welcher vielleicht sogar an die Qualität von Ingrossos Klassiker “Reload“ rankommt.

Ingrosso - Dark River

 

Fazit: “Dark River“ kann hauptsächlich mit seinem frischen Sounddesign und seinen sehr gut gelungenen Vocals überzeugen. Man kann auf eine baldige Veröffentlichung nur hoffen. Vor dem Releaes des Axwell /\ Ingrosso Albums müssen wohl noch alle Solo Tracks raus in die Öffentlichkeit.

 

 



Mehr zum Thema: Ingrosso
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version