Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


08
Mär
2016

Mal was anderes!

Musikvideo » Fais feat. Afrojack - Hey

Mal was anderes! Superstar Afrojack versucht es jetzt mal auf der ruhigeren Schiene und veröffentlicht die Nummer „Hey“ in Zusammenarbeit mit dem Sänger Fais. Was man von dieser Nummer halten kann und welche Besonderheiten diese enthält, erfahrt Ihr in unserem Artikel!


Afrojack

Afrojack gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten DJs der Welt. Der Niederländer ist auch im „Mainstream“-Bereich relativ bekannt. Er produzierte bereits für Weltstars wie Pitbull, Ne-Yo oder Usher. Er ist auf jedem bekannten EDM-Festival vertreten und liefert meist super Sets. Im letzten Jahr veröffentlichte er sein erstes eigenes Studioalbum „Forget The World“. Dieses floppte leider in Deutschland an seinen niedrigen Verkaufszahlen, obwohl man sagen muss, dass viele tolle Tracks auf dem Album vorhanden sind. Nun versucht er es mit einem Song der nicht auf dem Album zu finden ist und einen Hauch von Sommer versprüht. Zur Zeit lässt er es allerdings etwas ruhiger angehen und produziert eher chilligere und gefühlvollere Songs. So auch die „Hey“.


Hey

Die Vocals von Fais klingen wirklich fantastisch: Die sehr gefühlvolle Stimme mit einem rauchigen Akzent bildet eine tolle Kombination mit Afrojacks Beats. Der ganz große kommerzielle Erfolg blieb für Afrojack als Solokünstler im letzten Jahr in Deutschland leider aus. Für eine Top-10-Platzierung reichte es leider nicht. Dies will er mit der „Hey“ nun ändern. Die Melodie dieser Produktion klingt sehr lässig und angenehm. Tolle Akzente wurden hier eingebaut. Der Mainpart hingegen klingt eher langweilig und gewöhnungsbedürftig. Sicher ist dies hier auch eine Frage des Geschmacks. Alles in Allem kann man sagen, dass die „Hey“ eine solide Produktion geworden ist. Afrojack beweist ein tolles Gespür für Rhythmus und Melodie.

Musikvideo » Fais feat. Afrojack - Hey

 

Fazit: „Fais feat. Afrojack - Hey“ ist eine Frage des Geschmacks. Man kann sagen, dass der Song absolut radiotauglich ist. Für den großen Clubkracher wird es hier sicherlich nicht reichen. Es lohnt sich allemal, in die Single rein zu hören!

 

 



Mehr zum Thema: Fais Afrojack
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version