Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


13
Apr
2016

Unfassbar gute Nummer

Zonderling feat. Bishøp - Keep On

Zonderling feat. Bishøp – Keep On

Am vergangenen Montag stand auf dem Deep-House-Imprint des niederländischen Quasi-Major-Labels Spinnin' Records wieder einmal eine Veröffentlichung des allseits beliebten Duos Zonderling auf dem Programm. Zu dem Song mit dem Titel „Keep On“ durfte die aktuell häufig vertretene Sängerin Bishøp die Vocals beisteuern. Zonderling, das Side-Project des legendären Drum-and-Bass-Kollektivs Noisia, hat sich binnen Kurzem zu einer festen Größe bei Spinnin' Records entwickelt und veröffentlicht mit reger Stetigkeit etwa alle zwei Monate einen seiner innovativen und an Deepness kaum zu übertreffenden Tracks auf den Imprints des niederländischen Labels.


Keep On – So darf es weitergehen!

Das Duo Zonderling ist seinem Sound treu geblieben und hat ihn zugleich rege weiterentwickelt. Man könnte sagen, dass die Niederländer einen kleinen Sprung hingelegt haben, seitdem sie nicht mehr auf Spinnin' Records' Talente-Imprint SPRS, sondern auf dem Deep-House-Sublabel Spinnin' Deep veröffentlichen.

Wie gewohnt begnügen sich die Produzenten von Zonderling nicht mit einem schlichten „Four-on-the-Floor“-Rhythmus, den wir inzwischen kaum noch aus den Ohren bekommen. Zwar steht „Keep On“ im gängigen 4/4-Takt, weist aber insbesondere in der Break eine Synkopierung auf dem dritten Schlag auf. Garniert wird das ganze durch eine Off-Beat-Bassline, die den mit 126 BPM ohnehin schon recht schnellen Track nochmals zu beschleunigen scheint. Eine weitere Rafinesse bietet der Vorschlag, der als letzter Ton in der eintaktigen Hook-Melodie einen flüssigen Übergang zwischen den einzelnen Takten schafft. Dadurch wirkt die mit gerade einmal fünf Tönen (mit einem einzigen Intervallschritt!) doch recht einfach gestrickte Melodie abwechslungsreicher als sie es eigentlich dürfte.

Im Sounddesign begeht das Duo von Zonderling keine unbekannten Pfade, sondern orientiert sich an seinem bislang so erfolgreichen Sound. Das heißt: Bass-Sounds satt, garniert mit schrillen Hochtönen. Future House ist für diesen absolut futuristischen Sound gar kein Ausdruck. Im Drop geht es mit einer rhytmischen Variation derselben Melodie und deutlich aufgedonnertem Sounddesign weiter. Trotz der von den Bass-Sounds ausgehenden Energie bleibt „Keep On“ durchgehend ruhig und eignet sich dementsprechend hervorragend als rhythmisch anspruchsvolle Hintergrundbeschallung – angesichts der Hochwertigkeit des Tracks natürlich Verschwendung. Bishøps Vocals mögen lyrisch nicht die anspruchsvollsten sein, erfüllen ihren Zweck aber hervorragend und verleihen „Keep On“ eine seltene Tiefe.

 

Fazit: Die Jungs von Zonderling gehen ihr Sounddesign betreffend zwar keine neuen Wege, wissen aber in „Keep On“ durch diverse musikalische Kniffe zu überzeugen. Für sich betrachtet mögen diese Stilmittel einem klassischen Komponisten zwar nur ein müdes Lächeln abringen, aber in dieser Kombination sorgen sie für eine außergewöhnliche in „Keep On“. Das gesamte Team von Dance-Charts.de ist sich einig: Unfassbar gute Nummer. Daher die Bitte an Zonderling: Keep on!

 

 



Mehr zum Thema: Zonderling Bishøp
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version