Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Mai
2016

Passion & Devine präsentiert:

Neu in der DJ-Promo: Beata - We Don't Have To Learn

Beata - We Don't Have To Learn

Sängerin BEATA (DJ-Charts-Hit-Single „Maria Magdalena“ – Platz 5 in den USA und Platz 3 in Deutschland) legt erstes Album mit eigenen Pop- und Club-tauglichen Songs vor. PROMISE und die erste Single WE DON‘T HAVE TO LEARN sind bei Passion & Divine weltweit als Online-Album und in Deutschland als CD bei TIMEZONE erhältlich.

Die modische Powerfrau ist alles, nur nicht gewöhnlich: BEATA hat das Gespür für Hits und zelebriert die moderne Elektro-Pop-Stimme, die eine Künstlerin für die Charts braucht. Im Herbst 2015 hat sie mit dem THE FORCE-Dance-Remix (Peter Ries und DJKC/Kai Werkmann) zum Welthit „Maria Magdalena“ die DJs international begeistert: Platz 3 der Deutschen Dance-Charts und Platz 5 in den US-Top 50 haben ihre Wirkung nicht verfehlt, dazu kommen noch Platzierungen wie Top 10 in Polen, positives Feedback aus Russland und Südamerika. Der Erfolg ist kein Zufall. BEATA lebt seit ihrer Kindheit auf der Weltbühne der Musik, stand in Berlin, München, Paris und Stockholm in diversen Musikstudios. Die Sängerin, die bereits diverse Videos produziert sowie auf zahlreichen Bühnen und in TV-Shows gestanden hat, hat jetzt mit ihrer ersten eigenen Scheibe erneut die Charts im Visier. „Dieses Mal möchte ich ganz nach oben, ich lebe für die Musik und meinen Traum“, sagt BEATA und legt die Messlatte damit ganz ohne Scheu auf die oberste Sprosse. Nach der Promotion-Tour, Radioplays und ersten TV-Auftritten als Schauspielerin ist BEATA ab Mai wieder in den Medien, auf Fashion-Shows und im Radio zu Gast.

Die Frage aller Plattenlabels, Radiomoderatoren und vieler Medien hat sich sofort erübrigt: Wo ist die Single? Mit WE DON’T HAVE TO LEARN hat BEATA einen garantiert radiotauglichen Ohrwurm und dazu mehrere Club-Remixes am Start. Das Album PROMISE präsentiert darüber hinaus eingängige, groovige Popsongs, die ganz auf den internationalen Musikmarkt zugeschnitten sind. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem hören lassen: Am PC und Mischpult saß erneut der bekannte Hit-Produzent Peter Ries, der unter anderem N’SYNC, No Angels, Falco, Saint of Sin, Kylie Minogue und viele weitere Künstler erfolgreich in die Charts gebracht hat. Die Single WE DON’T HAVE TO LEARN ist das Ergebnis der mittlerweile bewährten Zusammenarbeit des THE FORCE-Teams, wobei DJKC alias Kai Werkmann vor allem für die treibenden Beats und Grooves verantwortlich ist.

Um auch visuell Akzente setzen zu können, wurde der Star-, Model- und Werbefotograf Ulrich HM Wolf (u. a. Paris Hilton, Londonbeat, Germany‘s Next Top Model by Heidi Klum, Betty Barcley) beauftragt, sich im Video mit einer eigenen Bildsprache und einer Prise visueller Verführung auf das Gesicht der Sängerin zu konzentrieren. Ein neues Video zum ersten Single-Remix ist bereits abgedreht und zeigt BEATA in einer spektakulären Optik. Auch musikalisch sind weitere Singleauskopplungen in Planung, darunter der Albumtitel PROMISE und die zarte Pop-Ballade Grateful. Parallel zur Musikkarriere steht sie immer öfter im deutschen TV vor der Kamera, auf vielen Red Carpets, hat auf Tumblr ihren Blog ONEPICTURE gestartet und schreibt an ihrem ersten Buch.

 

Wie immer für alle DJ-Pool Mitglieder im Download-Bereich kostenlos runterladbar. Noch kein DJ-Pool Mitglied? Dann schnell bei uns bewerben.

 

 



Mehr zum Thema: Beata
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version