Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Mai
2016

Electro-House Festival in Norddeutschland

Oldenbora 2016 » [Review]

Oldenbora 2016

An diesem Wochenende öffnete das Oldenbora Festival 2016 zum 10. Mal auf dem Gelände des Beachclubs in Nethen wieder seine Tore. Auch in diesem Jahr besuchten trotz mittelmäßiger Wetterlage wieder einmal rund 10.000 Besucher das Festival.


10-jähriges Jubiläum

Das Line-Up, in diesem Jahr über 3 verschiedene Stages verteilt, konnte sich mehr als sehen lassen. In der „Corona Stage“ sorgten vor allem „Kuestenklatsch“ und „Dansir“ für einen extrem lässigen Sound. Die „Energy Bremen Stage“ präsentierte in diesem Jahr zum ersten mal ihren Headliner „Alle Farben“ der vor allem in Deutschland in den letzten Jahren einen extremen kommerziellen Erfolg zu verbuchen hat. Neben ihm spielten hier ebenfalls noch DJs wie Kollektiv Ost oder The Glitz. Auch die „Sony Stage“ hatte in diesem Jahr so einiges für die Besucher zu bieten. Nationale Dauergäste wie Mark Bale, Kaylab oder Roger Horten gaben sich hier die Ehre. Aber auch internationale Namen wie „Alpharock“ (Niederlande) oder Kryder (England) sorgten für eine unglaubliche Energie. Das deutsche DJ-Duo Switch Off beendeten dann mit einem ganz starken Set das Festival.

Das Fazit der Oldenbora 2016 ist, dass trotz zwischenzeitlicher Schauer massig gute Laune vorhanden und der Spaß wie auch die Liebe zur elektronischen Musik spürbar war. Man darf sich schon voller Erwartungen auf das Oldenbora 2017 freuen!

 



Mehr zum Thema: Oldenbora
Desktop Version