Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


19
Jun
2016

Erscheint am 08. Juli 2016

Dream Dance 80 » [Tracklist + Minimix]

Die Dream Dance 80 steht vor der Tür. Am 8. Juli 2016 erscheint die neuste Ausgabe der Dream Dance Compilation-Serie. Wer wissen möchte, welche Songs sich auf dem Sampler befinden, ist hier richtig. Wir sagen euch, welche Titel sich auf der Dream Dance 80 befinden und ob sich ein Kauf lohn. Auf drei CDs haben sich 67 Tracks versammelt.  Von Commercial House über Dance bis hin zu Uplifting Trance ist alles dabei. Abwechslung wird hier groß geschrieben. Werfen wir einen Blick auf die Tracklist der Dream Dance 80, die uns freundlicherweise von Tanja Fritzsche zur Verfügung gestellt worden ist. Den offiziellen Minimi findet ihr übrigens am Ende dieses Artikels.


TracklistDream Dance 80

CD1:
01. Dream Dance Alliance - When I Listen To Music Again
02. Alan Walker - Faded (Dash Berlin Remix)
03. Hardwell feat. Jake Reese - Run Wild (Houselife Remix)
04. Dillon Francis & Kygo feat. James Hersey - Coming Over (Tiesto Remix)
05. Alesso feat. Ryan Tedder - Scars
06. Cosmic Gate - Exploration Of Space (Mark Sixma Remix)
07. Benny Benassi & Chris Brown - Paradise
08. Dimaro & Pegasus - Last Night (On Earth)
09. Manse feat. Emily Harder - All Around
10. Disfunktion & Husman feat. Chris Arnott - Everything Is Beautiful
11. Mason Tyler feat. No Blanket - Too Young to Die
12. Wildones feat. David Julien - Nobody but You
13. Suspect 44 - Headlights
14. Capa feat. Eric Lumiere - Colours
15. Dave Dean feat. Kate Maerz - Who We Are
16. Noah & We Are Rome feat. Corey Ferrugia Neiman - Paradise
17. JuicyTrax & Switch Off feat. Amber Revival - Waterfall
18. Vida - White Flags
19. Jochen & Kerano Miller - United
20. Volt & State - Anthems
21. Oli feat. Aic Geir - Silence
22. Velozity feat. Selda - Desire
23. Kaaze - Overrunning

CD2:
01. Julian Perretta - Miracle
02. Kygo feat. Kodaline - Raging
03. Darius & Finlay feat. Aili Teigmo - World's Crashing Down
04. Lions Head - When I Wake Up (Sway Gray & Lokee Remix)
05. Rees Van Sand - Mary's Prayer
06. Sonic Acoustics feat. Pearl Andersson - Open
07. Uplink & O-Kay feat. Philip Strand - Fly
08. Adepo feat. Indiana B. - Till the Summer Comes (Ibiza Edit)
09. Picco - Light My Fire (Commercial Radio Edit)
10. Hazel & Adrima - Rainbowland
11. Charly Lownoise Presents Andor Van Reeven - Million Miles
12. Vivida feat. Jason Anousheh - Wir (Tom Geiss & Mike Anton Remix)
13. Alan Mcloud feat. Fraser - Silent Running 2016 (Mason Tyler Remix)
14. Megara vs. DJ Lee - Run
15. Topmodelz - Little Wonders 2016 (DJ Fait Remix)
16. Thomas Petersen feat. Jd Wood - I Need You (Raven & Kleekamp Remix)
17. Mind-X & Savon - Walking Away
18. DJ Dean & Airwaze - Tokyo Overdrive (Space Raven Remix)
19. Basslovers United feat. Tommy Clint - Summer in Our Hearts (Hands Up Freaks Remix)
20. Klubbingman & Andy Jay Powell - Stars In Your Eyes (Calderone Inc. Vocal Remix)
21. Aiden Dearing - Right Behind The Glass (Tribune Remix)
22. Dan Winter & Ryan T feat. Kaytee T. - Cool Your Engines (Retro Mix)
23. Deep Spirit - Lonely 2K16 (Dan Winter Remix)

CD3:
01. Christina Novelli - Where We Began
02. 4 Strings & Fridolijn - What Matters Most
03. Kyau & Albert - Be There 4 U (Ferry Tayle Remix)
04. Gareth Emery feat. Janet Devlin - Lost (Adam Ellis Remix)
05. LTN feat. Christina Novelli - Hold on to Your Heart (Attila Syah Remix)
06. Cold Rush & Elles De Graaf - Daydreamer
07. Nolita - Let me In
08. Adrian Lux - Torn Apart (Fehrplay Remix)
09. Astrid Clmd - Dust
10. Simon Patterson & Magnus - Evoke
11. M.I.K.E. Push pres. Plastic Boy - Now & Forever
12. Raven & Kleekamp - Terminator Theme
13. Bravenus - Come Back When You're Heartbroken
14. Ronski Speed feat. Aruna - All the Way (Alan Morris Remix)
15. Daniel Kandi & Zack Mia - Sector 7
16. Daniel Kandi & Miroslav Vrlik - You & Me
17. Cold Rush - Blue Gold
18. Dennis Sheperd feat. Sarah Lynn - Dive
19. M.I.K.E. Push - Circa
20. Freigeist - 7FT
21. Darren Porter - To Feel Again

Dream Dance 80


Dream Dance 80: Die erste CD

23 Tracks befinden sich auf dem ersten Silberling. Los geht es mit der obligatorischen Dream Dance Alliance Hymne. "When I Listen To Music Again" lautet der Titel und ist selbstverständlich eine eklusive Premiere. Im direkten Anschluss geht es Schlag auf Schlag. Hochkarätige Produktionen wie "Alan Walker - Faded (Dash Berlin Remix)", "Hardwell feat. Jake Reese - Run Wild (Houselife Remix)" oder "Dillon Francis & Kygo feat. James Hersey - Coming Over" im Tiesto Remix machen nicht nur richtig gute Laune, sondern sind auch echte Highlights. Wem das noch nicht reicht, sollte unbedingt einen Blick auf Songs von Künstlern wie Benny Benassi & Chris Brown, Disfunktion & Husman feat. Chris Arnott, Dave Dean feat. Kate Maerz sowie Cosmic Gate werfen. Eine spannenden und interessante Songauswahl, die hier getroffen wurde.


Dream Dance 80: Die zweite CD

Die zweite CD der Dream Dance 80 führt ebenfalls 23 Tracks mit such. Stilistisch wird hier einiges geboten. Tropical Deep-House, Commercial House und Hands Up wird hier präsentiert. Dabei geben sich sowohl weltbekannte Produzenten, als auch unbekanntere Newcomer die Klinke in die Hand. "Kygo feat. Kodaline - Raging", "Julian Perretta - Miracle", "Picco - Light My Fire" sowie "Uplink & O-Kay feat. Philip Strand - Fly" sind die eher gemächlichen Tracks. Produktionen wie "Topmodelz - Little Wonders 2016", "Klubbingman & Andy Jay Powell - Stars In Your Eyes" oder auch "Dan Winter & Ryan T feat. Kaytee T. - Cool Your Engines" sollten für alle Dance-Freunde genau das richtige sein.


Dream Dance 80: Die dritte CD

Echter Trance von bekannten Genre-Stars ziert die Tracklist der Dream Dance 80 auf seiner letzten Scheibe. Hier wird Uplifting groß geschrieben. Nicht verpassen sollte man den Opener-Titel "Christina Novelli - Where We Began", sowie "Kyau & Albert - Be There 4 U" im Ferry Tayle Remix, "Cold Rush & Elles De Graaf - Daydreamer", "M.I.K.E. Push pres. Plastic Boy - Now & Forever" oder auch "Ronski Speed feat. Aruna - All the Way" im Alan Morris Remix. Wer auf Trance steht, kommt an diesem Silberling nicht vorbei. Absolutes Pflichtprogramm!


Fazit - Lohnt sich ein Kauf der Dream Dance 80?

Die Dream Dance geht auch mit der 80. Ausgabe weiter den Weg und verfolgt dabei ein interessantes Konzept. Weniger große Charts-Hits, stattdessen zahlreiche Titel von unbekannteren Acts, die gleichzeitig ihre neusten Produktionen exklusiv auf dem Sampler präsentieren. Sowieso ist die Anzahl der unveröffentlichten Tracks sehr hoch. Das macht die Dream Dance 80 enorm spannend und interessant. Gleichzeitig ist die Qualität durchgehend überzeugend. Wer auf gute Musik steht, sollte einen Kauf auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Die Dream Dance 80 kostet als CD Box-Set 21,99€ und steht am dem 08.07.2016 in den Regalen der Händler.

 



Mehr zum Thema: Dream Dance
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version